Die Polizei stoppte den Fahrer, der sich nun wegen eines Raserdelikts verantworten muss. (Symbolbild: Google Street View)
Baselland

Junglenker rast mit 122 km/h durch 30er-Zone

Ein 20-jähriger Autofahrer ist in Pratteln innerorts statt mit erlaubtem Tempo 30 mit über 122km/h unterwegs gewesen.

Der Junglenker sei am 3. Juli mit einem gemieteten Fahrzeug in der Schlossstrasse unterwegs gewesen, wie die Baselbieter Polizei am Freitag, 17. Dezember 2021, mitteilte. Drittpersonen meldeten dies der Polizei und nahmen seine Fahrt per Video auf.

Aufgrund der Videoaufzeichnungen hat die Polizei eine Weg-Zeitberechnung erstellt. Demnach fuhr der Schweizer nach Abzug der gesetzlichen Toleranz mit einer Geschwindigkeit von 122 km/h durch die Schlossstrasse. Auf dem betreffenden Streckenabschnitt gilt Tempo 30. Somit war der Junglenker 92 km/h zu schnell unterwegs. Er musste seinen Führerausweis abgeben.

3 Kommentare

  1. Was heisst, er musste den Fahrzeugausweis abgeben? Dies wird wohl das wenigste sein. Mit über 120 statt 30 nimmt so einer locker Tote in den Kauf. Der dürfte gar nie mehr ans Steuer. Der kann ja nur unter Drogen gewesen sein.Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Mehr aus dem Channel