Die Bahnhofstrasse in Therwil soll saniert und umgestaltet werden. (Bild: Keystone/Peter Klaunzer)
Baselland

6,55 Millionen für Umgestaltung der Bahnhofstrasse in Therwil

Der Bahnhofstrasse in Therwil soll umgestaltet werden. Dafür hat die Baselbieter Regierung 6,55 Millionen Franken beantragt.

Eine Summe von 6,55 Millionen Franken beantragt die Baselbieter Regierung für die Umgestaltung der Bahnhofstrasse in Therwil. Der stark genutzten Ortsdurchfahrt soll ein neuer Charakter verliehen werden.

Der Abschnitt der Bahnhofstrasse zwischen dem Löwenkreisel und dem Bahnübergang der Tramlinie der BLT sei sanierungsbedürftig, teilte die Baselbieter Regierung am Mittwoch mit. Die Kantonsstrasse wird täglich von rund 12’600 Fahrzeugen sowie von zwei Buslinien befahren. Zudem ist sie Teil der kantonalen Veloroute.

Das Tiefbauamt habe zusammen mit der Gemeinde Therwil ein Betriebs- und Gestaltungskonzept erarbeitet mit dem Ziel, «verkehrliche Defizite aufzuheben», heisst es weiter. Und schliesslich solle das Zentrum von Therwil durch die Neugestaltung der Ortsdurchfahrt als Aufenthaltsort aufgewertet werden.

Die Bauarbeiten werden voraussichtlich 2024 starten, schreibt die Regierung. An den Kosten werde sich der Bund im Rahmen des Agglomerationsprogramms finanziell beteiligen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Mehr aus dem Channel