Bis zu den Weihnachtsferien würde auf der Sekundarschule Muttenz kein Präsenzunterricht mehr stattfinden. (Symbolbild: Keystone)
Baselland

Sek Muttenz bis zu den Weihnachtsferien geschlossen

Die Sekundarstufe Muttenz wird wegen einer Häufung von Omikron-Fällen geschlossen. Es findet kein Präsenzunterricht bis zu den Weihnachtsferien statt.

Dies bestätigte Roman Häring, Sprecher des Kantonalen Krisenstabes auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Bis zu den Weihnachtsferien würde auf der Sekundarschule Muttenz kein Präsenzunterricht mehr stattfinden, sagte Häring. Es werde, sofern möglich, auf Fernunterricht umgestellt. Wie viele Omikron-Fälle bisher bestätigt wurden, konnte Häring nicht sagen. Doch befänden sich diese mittlerweile im zweistelligen Bereich.

Wie die «bz Basel» berichtete, müssen die verbleibenden Schülerinnen und Schüler bis am 24. Dezember im Quarantäne. Eine Möglichkeit, diese frühzeitig zu beenden, gibt es auf Anordnung des kantonsärztlichen Dienstes nicht.

Beim breitangelegten Testen hatten die Baselbieter Gesundheitsbehörden in Primar- und Sekundarschulen der Gemeinde Muttenz vergangene Woche eine erhöhte Anzahl an positiven Resultaten registriert. Über mehrere Klassen war Quarantäne verfügt worden. So befinden sich derzeit sämtliche Klassen des Primarschulhauses Gründen in Quarantäne.

1 Kommentar

  1. Hunderte negativ getestete Schülerinnen und Schüler stecken nun bis und mit (!) 24. Dezember in Quarantäne. Eine bodenlose Frechheit, sorry! Auch Klassen ohne einen einzigen Coronafall werden zu Hause eingesperrt! Stoppt bitte diesen Wahnsinn!Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Mehr aus dem Channel