Dieses Messer nahmen die Beamten einem der Jugendlichen ab. (Bild: Facebook/Raphael Schneider)
Basel

iCop nimmt Randalierer Messer ab: «Haben nicht schlecht gestaunt»

Auf Facebook berichtet der Basler iCop Raphael Schneider von einem nächtlichen Einsatz im Zug. Beim Durchsuchen randalierender Personen fand er ein Messer.

Wie der Basler iCop Raphael Schneider am Dienstag auf seinem Facebook-Account berichtet, musste er kürzlich während eines Nachtdienstes ausrücken. Zum Einsatz kam es in einem Zug in Richtung Basel. Zwei Personen, die auf dem Weg in den Ausgang waren, hätten im Wagen randaliert und sich aggressiv verhalten. Die beiden seien ausserdem «stark betrunken» gewesen, wie Raphael Schneider auf Facebook schreibt.

«Stellen wir immer wieder fest»

Bei der Durchsuchung der beiden Randalierenden seien die Beamten auf ein Messer gestossen. «Wir haben nicht schlecht gestaunt über dieses «Accessoire»», heisst es weiter. Es sei aber keine Seltenheit, dass die Polizei solche Gegenstände findet. «Wir stellen das leider immer wieder fest, oft in Kombination mit Alkohol. Die Messer werden dann sichergestellt.» Das sei laut Polizeigesetz auch erlaubt, fügt der iCop hinzu, «um zu verhindern, dass damit eine Straftat begangen wird».

2 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel