Nach rund zehn Monaten wurde der Tatverdächtige aus der U-Haft entlassen. (Symbolbild: Keystone)
Basel

Nach tödlichem Sturz vom Balkon – Lebenspartner aus U-Haft entlassen

Im Februar 2021 stürze eine 39-Jährige vom Balkon ihrer Dachwohnung im Gundeli. Ihr Lebenspartner wurde nun aus der Untersuchungshaft entlassen.

Am 8. Februar 2021 wurde die Leiche einer 39-jährigen Frau im Hinterhof an der Dornacherstrasse im Gundeliquartier gefunden. Der 49-jährige Lebenspartner wurde daraufhin verhaftet und in Untersuchungshaft gebracht.

Trotz versuchter vorzeitiger Haftentlassung wurde der Tatverdächtige weiter in Untersuchungshaft gehalten. Nun aber, nach rund zehn Monaten Haft, wurde der 49-Jährige nun doch aus der U-Haft entlassen, wie «20 Minuten» schreibt. Da der Lebenspartner deutscher Staatsangehöriger ist und keinen Wohnsitz in der Schweiz hat, bestehe sowohl Flucht- als auch Verdunklungsgefahr, hatte die Argumentation im Vorfeld gelautet. Das Gericht hatte der Staatsanwaltschaft weitere zehn Wochen Zeit für die Anklageerhebung gegeben. Die Basler Staatsanwaltschaft hat ihre Meinung nun wohl aber geändert, denn sie war es, die seine Entlassung verfügt hat.

Auf Anfrage von «20 Minuten» betonten die Behörden, dass die Untersuchung des Falls noch nicht abgeschlossen sei und das Verfahren nicht abgeschlossen ist. Weitere Auskünfte erteilte sie mit Verweis auf das Amts- und Untersuchungsgeheimnis nicht. Der 49-Jährige will nun für seine vollständige Rehabilitierung kämpfen. Angesichts der nach wie vor laufenden Strafuntersuchung möchte er sich dazu aber nicht weiter äussern, erwähnte er gegenüber «20 Minuten».

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel