Featured Video Play Icon
Sm'Aesch-Trainer Andi Vollmer nach der Niederlage gegen Lugoj. (Video: Telebasel)
Baselland

Sm’Aesch-Pfeffingen verliert im Europacup

Sämtliche am Donnerstag im Europacup im Einsatz gestandenen Schweizer Frauen-Teams sind in den Sechzehntelfinals ausgeschieden. Auch Sm'Aesch-Pfeffingen.

Dem Weiterkommen am nächsten kam Sm’Aesch-Pfeffingen im drittklassigen Challenge Cup. Der NLA-Zweite verlor die letzten beiden Sätze bei der 1:3-Heimniederlage gegen die rumänische Equipe Lugoj mit 23:25 und 26:28. Das Hinspiel hatten die Baslerinnen 2:3 verloren. Cheseaux war auswärts in Brünn chancenlos (0:3) und schied mit dem Gesamtskore von 2:6 aus.

Im CEV-Cup, dem zweitwichtigsten Europacup, unterlag der NLA-Leader Neuchâtel Uni zu Hause der slowenischen Mannschaft Kamnik 1:3, nachdem schon das Hinspiel mit 2:3 verloren gegangen war. Düdingen, das am Mittwoch gegen Olymp Prag mit dem Gesamtskore von 6:1 den Achtelfinal erreicht hatte, kennt nun den nächsten Gegner. Es ist dies Mladost Zagreb.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel