Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 23. November 2021.
Basel

Basel hat den «besten Weihnachtsmarkt Europas»

Mit 130 Markt- und Verpflegungsständen auf dem Barfüsser- und dem Münsterplatz wird der Weihnachtsmarkt nach einem Jahr Pause am Donnerstag wieder auferstehen.

Allerdings mit Zertifikatspflicht und einem kleineren Angebot als noch vor der Corona-Zeit. Umrahmt wird der eigentliche Markt auf den beiden Plätzen durch zahlreiche Veranstaltungen und Ausstellungen in mehreren Basler Museen und Theatern, wie das Basler Präsidialdepartement am Dienstag mitteilte. Die ursprünglich geplante Hauptveranstaltung, nämlich die festliche Ouvertüre auf dem Münsterplatz vom Donnerstag, wurde pandemiebedingt aber abgesagt.

Mit insgesamt 130 Markt- und Verpflegungsständen fährt der Weihnachtmarkt 2021 mit einem kleineren Angebot auf als noch vor der Corona-Zeit. 2019 waren es rund 160 Stände gewesen. Geplant sind unter anderem auch ein Schoggibrunnen auf dem Barfi und eine Glühweinpyramide auf dem Münster.

Eine Wiederauferstehung feiert auch die Adväntsgass als alternativer Vorweihnachtsmarkt an der Rheingasse im Kleinbasel. Sie startet bereits am Dienstagabend mit ausschliesslich kulinarischen Angeboten.

Covid-Zertifikat ist Pflicht

Für den Besuch aller Marktplätze muss ein Covid-Zertifikat vorgewiesen werden. Ein Band, wie es an der Herbstmesse gab, wird es aber nicht geben. Geregelt wird der Zutritt durch eine Bewachungsfirma, erklärt Manuel Straub, Leiter Messen und Märkte. Die weihnachtliche Stimmung soll dadurch nicht leiden.

«Trotz dieser ganzen Umzäunung und Zertifikatskontrolle schauen wir natürlich auch auf das ganze Dekor. In den letzten zwei Tagen, welche wir noch haben für den Feinschliff, gehen wir an jedem Stand vorbei und schauen nochmals mit fremden Augen: Was kann man hier noch machen? Hier noch eine Dekoration mehr oder weniger. So, dass das Ganze schlussendlich eine liebliche, runde und weihnachtliche Sache gibt.»

«Bester Weihnachtsmarkt Europas»

Die Basler Weihnacht wird vom Basler Standortmarketing kräftig beworben – und das offensichtlich mit Erfolg. So teilt das Amt mit, dass der Basler Anlass im Online-Voting der Reisewebsite «European Best Destinations» zum «besten Weihnachtsmarkt Europas» gekürt worden sei. Gabriel Barell, Präsident des Vereins Basler Weihnacht, freut sich über diese Auszeichnung. «Wir dürfen durchaus stolz sein. Es gibt viele namhafte Weihnachtsmärkte in ganz Europa. Wien ist bekannt, Dresden ist bekannt. Und dann kommt die kleine, schmucke und kompakte Stadt Basel und gewinnt den ersten Preis und das mit über 100’000 Stimmen weltweit.»

Die Basler Weihnachtsmärkte dauern vom 23. November bis 23. Dezember 2021.

3 Kommentare

  1. Schöner Erfolg für Basel, jedoch sollte man Basel nicht kleiner machen als es ist. Basel ist grösser als in der politischen Realität. Wenn man die Basler Vororte miteinbezieht so ist Basel doch ein städtischer Großraum mit 400’000 Einwohner. Das immer sich selbst kleiner machen scheint ein Basler Minderwertigkeits Problem zu sein.Report

  2. Vermutlich wird die Schweiz als einziges Land einen Weihnachtsmarkt haben? Das ist so als würde nur ein Springer am schnellster im Dorf mitmachen.Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel