Die Kampagne hatte im Baselbiet nicht den gewünschten Effekt: Nur 55 Personen liessen sich erstmals gegen Corona impfen. (Bild: Keystone)
Baselland

Bescheidener Zuspruch an der nationalen Impfwoche in Baselbiet

Der Kanton Basel-Landschaft zieht Bilanz der Impfwoche. 515 Personen kamen zur Erstimpfung – das sind weniger Impfungen als in den Wochen davor.

Im Kanton Baselland haben sich während der nationalen Impfwoche 515 Menschen die erste Impfdosis verabreichen lassen. Insgesamt wurden in dieser Kampagnen-Woche weniger Dosen verabreicht als in den Wochen davor.

Die nationale Impfwoche hatte zum Ziel, zusätzliche Menschen zu einer Covid-19-Impfung zu bewegen. Die in einem Medienmitteilung der Baselbieter Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion am Montag kommunizierte Zahl von 515 Erstimpfungen liegt weit unter derjenigen des Kantons Basel-Stadt mit 1053 Erstimpfungen.

Insgesamt wurden im Kanton Baselland in der vergangenen Woche 1321 Erst- Zweit-und Drittimpfungen (für immungeschwächte Personen) verabreicht. Das waren wesentlich weniger Impfungen als in den Wochen davor, als jeweils weit über 2000 Dosen verabreicht worden waren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel