(Symbolbild: Keystone)
Baselland

Bisher elf Todesfälle im Altersheim Käppeli in Muttenz

Im Alters- und Pflegeheim Käppeli in Muttenz sind seit dem Corona-Ausbruch von Ende Oktober insgesamt elf Personen gestorben.

Nicht bei allen sei Covid-19 aber die Todesursache, teilte die Baselbieter Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion (VGD) am Donnerstag, 11. November, in ihrem Corona-Wochenbulletin mit. Drei weitere Personen befinden sich im Spital. Die VGD bezeichnet die Situation im Alters- und Pflegeheim Käppeli in ihrem Communiqué als «den Umständen entsprechend stabil».

Corona-Ausbruch in Arlesheimer Altersheim

Zu einem Corona-Ausbruch ist es auch im Alters- und Pflegeheim Obesunne in Arlesheim gekommen. Dort sind drei Bewohner und drei Mitarbeitende positiv auf das Coronavirus getestet worden. Gemäss Mitteilung sind strengere Schutzmassnahmen eingeführt worden. So befindet sich der betroffene Bereich in Isolation, um eine «Durchmischung von Bewohnern und Mitarbeitern aus anderen Stockwerken zu verhindern».

Zudem sind an den Baselbieter Schulen in den vergangenen sieben Tagen gemäss Corona-Wochenbulletin 126 positive Fälle bei Schülerinnen und Schülern sowie 14 Lehrpersonen registriert worden.

Start der Booster-Impfungen

Seit Donnerstag kann man sich für sogenannte Booster-Impfungen anmelden: Bisher seien im Baselbiet 8’700 Termine für Auffrischimpfungen gebucht worden, heisst es weiter.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Mehr aus dem Channel