Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 9. November 2021.
Basel

Familien sollen Umgang mit Gaming und Social Media lernen

Die digitale Welt und der Umgang des Nachwuchs damit ist häufig problematisch. Ein Workshop im Impact Hub soll Eltern Lösungen und Möglichkeiten aufzeigen.

Viele Eltern kennen das Problem: Der Nachwuchs sitzt stundenlang vor der Playstation und spielt Fortnite, anstatt sich draussen mit Freunden zu treffen. Oder was gerade auf Tik Tok passiert, bekommt mehr Beachtung als das, was sich während des Abendessens abspielt. Wie gehen Eltern mit solchen Situationen um? Ein Verbot? Zeitliche Begrenzungen? Ein Workshop im Impact Hub Basel will im Rahmen des Schweizer Digitaltags Antworten liefern.

Beim Thema Gaming und Social Media kippt die klassische Rollenverteilung in Familien aus dem Rahmen. Viele Kinder wissen bei diesen Themen oft besser Bescheid als ihre Eltern. Ja, oftmals müssen die Kleinen den Erziehungsberechtigten unter die Arme greifen, wenn mal wieder das Smartphone vermeintlich «spinnt». Dies Unwissen gilt es aufzuholen, findet die Co-Leiterin des Workshops Liz Lian: «Ich habe das Gefühl, das wir als Eltern noch sehr viel lernen müssen. Und das in so schwierigen und komplexen Gebieten wie Gaming, Social Media und Technologie, die sich konstant verändern. Und wir brauchen etwas Neues. Eine neue Herangehensweise. Und genau das versucht dieser Workshop zu erreichen.»

Das bedeutet vor allem auch: es muss gemeinsam eine gesunde Balance gefunden werden. Ein anderer Ort, wo die Jugend den richtigen Umgang lernen kann, ist die Fachstelle Creative Kids. Hier werden Kinder in ganz verschiedenen Kompetenten unterstützt. Unter anderem auch in der Medienkompetenz.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Mehr aus dem Channel