Das Basler Forschungsinstitut für Augenheilkunde erhält staatliche Finanzhilfe (Symbolbild: Key).
Basel

19,5 Millionen an Forschungsinstitut für Augenheilkunde

Das Forschungsinstitut für Augenheilkunde erhält für die Jahre 2022 bis 2025 19,5 Millionen Franken. Das hat der Grosse Rat am Mittwoch beschlossen.

Sowohl der Sprecher der vorberatenden Gesundheits- und Sozialkommission, als auch Gesundheitsdirektor Lukas Engelberger (Mitte) bezeichneten das «hoch ambitionierte Institut» als unterstützenswertes Leuchtturmprojekt des Life-Science-Standorts Basel. Die dort erforschte Behandlung von Erblindungskrankheiten stelle einen Bereich der internationalen Spitzenforschung dar und werde weltweit wahrgenommen.

Entsprechend positiv äusserten sich auch die wenigen Fraktionssprecher, die sich zu Wort meldeten. Die Finanzhilfe wurde schliesslich mit 89 gegen eine 1 Stimmen bei 1 Enthaltung bewilligt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Mehr aus dem Channel