Verletzungspech bei Italien: Stürmer Ciro Immobile fällt aus. (Bild: Keystone)
Schweiz

Italien ohne Toptorschütze Immobile

Verletzungspech auch beim Nati-Gegner Italien: Der Europameister muss an der WM-Quali ohne Top-Stürmer Ciro Immobile auskommen.

Nicht nur die Schweiz, auch Italien hat in der Schlussphase der WM-Qualifikation weiter mit Personalsorgen zu kämpfen. Nach dem Ausfall des Mittelfeld-Duos Nicolo Zaniolo/Lorenzo Pellegrini muss der Europameister auch ohne Ciro Immobile auskommen. Der Mittelstürmer von Lazio Rom, mit zehn Treffern aktueller Torschützenleader der Serie A, leidet an Wadenproblemen im linken Bein. Für ihn wurde Gianluca Scamacca von Sassuolo nachnominiert.

Italien auch ohne Abwehrchef Chiellini

Wie im Schweizer Aufgebot lichten sich auch bei Italien vor dem WM-Qualifikationsspiel am Freitag in Rom die Reihen im Aufgebot zusehends. Nun muss der Europameister auch ohne Abwehrchef Giorgio Chiellini auskommen. Der 37-jährige Verteidiger von Juventus Turin muss wegen Adduktorenproblemen passen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Mehr aus dem Channel