Featured Video Play Icon
Der Telebasel Sport-Beitrag vom 9. November 2021.
Basel

Die Ruder-Weltelite trifft sich in Basel

Am 13. November ist es nach einem Jahr Pause wieder soweit: Die Ruder-Weltelite trifft sich in Basel zur den Mirabaud BaselHead-Regatten.

Im Rahmen einer Medienkonferenz wurde die diesjährige BaselHead Regatta vorgestellt. Die Vorbereitungen für die Regatten der Ruder-Weltelite waren coronabedingt etwas aufwändiger und nervenaufreibender als gewohnt. Jetzt ist die Vorfreude aber gross, sagt Co-Präsident Matthias Schmitz: «Wir haben jetzt doch viele Monate intensiv darauf hingearbeitet. Letztes Jahr haben wir leider eine Zeit lang umsonst gearbeitet. Jetzt ist die Vorfreude umso grösser. Seit Montag hängen unsere Fahnen auf der Mittleren Brücke. Der Puls steigt».

Erneuerung bei Sprintrennen

Zum einen messen sich die Teams im Mirabaud Classic auf einer 6,4 km langen Strecke. Ein zweites Highlight ist der Sprint des Rois auf einer Distanz von 350 Metern. Dieser Sprint wurde für die diesjährige Austragung nochmals etwas verändert: «Neu beim Sprint ist, dass wir zwei Boote gegeneinander fahren lassen können. Ich denke, das wird nochmals spannendere, tollere Bilder liefern. Auch mit den hochdekorierten Athleten, die dann direkt gegeneinander fahren. Sonst ist die Strecke eigentlich gleich geblieben, wir haben einfach neue Boote, auf die wir sehr gespannt sind», sagt Schmitz.

Einzigartige Strecke macht BaselHead besonders attraktiv

Die 6,4 Kilometer lange Strecke ist einzigartig, bringt aber auch ihre Tücken mit sich. Die grösste Herausforderung für die Athleten am Verfolgungsrennen wird die 180 Grad-Wende darstellen. Auf fliessendem Gewässer, wie dem Rhein, ist das je nach Strömung besonders schwierig – und vor allem für das Rennen entscheidend.

Ebenfalls speziell ist die Durchquerung mehrerer Brücken mit einem schönen Blick auf die Basler Altstadt. Denn die meisten Ruderer sind Seen – also ruhige Gewässer ohne Wende – als Unterlage gewöhnt.

Trotz Corona war für das OK klar, dass es in diesem Jahr wieder ein BaselHead geben soll. Das Schutzkonzept ähnelt dem der Herbstmesse: «Wir führen eine 3G-Kontrolle für alle Beteiligten durch und haben einige Bereiche, in den auch nur diese Personen Zutritt haben. Aber das ermöglicht uns in diesen Regionen etwas freier zu sein», erklärt Matthias Schmitz.

Telebasel überträgt das 6,4 Kilometer lange Verfolgungsrennen mit Live-Kommentar. Am Samstag, 13. November 2021, können sie können Sie das Rennen ab 14 Uhr im Live-Stream mitverfolgen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel