Die BVB haben im Corona-Jahr 2020 rund einen Drittel weniger Fahrgäste transportiert als im Jahr zuvor. (Bild: Keystone)
Basel

BVB-Budget soll nachträglich um 5,2 Millionen erhöht werden

Die BVB hatten im Corona-Jahr 2020 hohe Verluste zu beklagen. Die Basler Regierung will deshalb das Budget nachträglich um 5,2 Millionen Franken aufstocken.

Das Globalbudget 2021 Öffentlicher Verkehr soll nachträglich um 5,2 Millionen Franken erhöht werden. Dies beantragt die Basler Regierung beim Grossen Rat, um den pandemiebedingten Verlust der Basler Verkehrs-Betriebe (BVB) im Jahr 2020 teilweise kompensieren zu können.

Mit dieser Erhöhung werde sichergestellt, dass der Kanton seinen Anteil an den Einnahmeausfällen erstatten könne, teilte die Basler Regierung am Dienstag mit. Dies sei Voraussetzung dafür, damit der Bund weitere 2,6 Millionen Franken des Defizits übernehme.

Die BVB haben im Corona-Jahr 2020 rund einen Drittel weniger Fahrgäste transportiert als im Jahr zuvor. Das führte zu einem Verlust von 20,8 Millionen Franken.

1 Kommentar

  1. So viel Defizit und da gibt es Chauffeure die dir vor der Nase die Türe zusperren und wir haben nicht gschnäggelet. Kein Wunder steigen die Leute nicht um auf den ÖV.Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel