Ein 20-Jähriger fuhr mit 158 km/h auf einer Strasse, auf der bloss 80 km/h erlaubt sind. (Symbolbild: Kantonspolizei Solothurn)
Region

20-Jähriger fährt 71 km/h zu schnell

Die Kantonspolizei Solothurn hat am Freitagabend auf der in Hägendorf ein Auto mit 158 km/h gemessen. Gegen Fahrer (20) wurde Anzeige erstattet.

Am Freitag führte die Kantonspolizei Solothurn auf der Solothurnerstrasse in Hägendorf mit einem Geschwindigkeitsmessgerät eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Gegen 22:45 Uhr erfasste das Messgerät ein Auto, welches von Hägendorf herkommend in Richtung Egerkingen unterwegs war, mit einer gemessenen Geschwindigkeit von 158 km/h. Erlaubt sind auf diesem Strassenabschnitt 80 km/h.

Nach Abzug der gesetzlich vorgeschriebenen Toleranz liegt eine strafbare Geschwindigkeitsüberschreitung von 71 km/h vor, wie die Behörden mitteilen. Der verantwortliche Fahrzeuglenker, ein 20-jähriger Mazedonier, konnte durch die Polizei angehalten werden. Er musste seinen Führerausweis abgeben und wird nach den gesetzlichen Bestimmungen über Raserdelikte zur Anzeige gebracht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel