Featured Video Play Icon
Der Telebasel Sport Beitrag vom 3. November 2021.
International

FCB will Tür zum europäischen Überwintern weiter aufstossen

Nach dem Klassiker trifft Rotblau in der Conference League auswärts auf Omonia Nikosia. Mit einem Sieg ist das europäische Überwintern in Griffnähe.

Am Mittwoch machte sich der FCB Tross auf den Weg nach Nikosia. Das Ziel ist klar: Der FC Basel will am Freitag mit drei Punkten im Gepäck wieder nach Hause kommen. Deshalb will FCB-Trainer Patrick Rahmen, dass seine Mannschaft im Conference League-Spiel dort weitermacht, wo sie im Klassiker gegen Zürich aufgehört hat: «Ich glaube, das letzte Spiel war wieder ein grosser Schritt vorwärts in allen Bereichen. Wir waren mit, aber auch gegen den Ball gut und hätten den Sieg sicherlich verdient. Genau das muss auch die Ausrichtung gegen Nikosia sein.»

Fans bleiben Stadionbesuch fern

Eine leichte Aufgabe wird die Partie auf Zypern sicherlich nicht. Schon im Hinspiel vor zwei Wochen hat man zum einen gesehen, dass Omonia auch guten Fussball spielen kann und vor allem, dass der Club frenetische Fans hat. Heute werden aber viele von ihnen nicht im Stadion sein, weiss Patrick Rahmen: «In Zypern haben sie personalisierte Tickets und deshalb bleiben viele Fans dem Stadionbesuch fern. Dafür gehen auswärts umso mehr Fans mit. Die Fankultur dort leidet deshalb ein bisschen, aber uns kommt das entgegen.»

Egal, wie viele Fans des Heimteams im Stadion sein werden – Rotblau muss in erster Linie sowieso auf sich selbst schauen. Während Nikosia aus vier Spielen nur einen Punkt mitnehmen konnte, führt der FCB die Gruppe mit sieben Zählern an.

Zurück zum Siegen finden und überwintern

In Nikosia könnte sich der FC Basel schon mal das Überwintern im Europacup sichern und – ebenso wichtig – wieder den Erfolgskurs einschlagen, nachdem er zuletzt eine reelle und eine gefühlte Niederlage hinnehmen musste. Im Cup schied der FCB gegen das drittklassige Etoile Carouge aus und am letzten Wochenende kassierte er in den Schlussminuten beim FC Zürich noch den 3:3-Ausgleich.

Es waren zwei von wenigen Basler Rückschlägen seit Saisonstart. Obwohl der FCB am Donnerstagabend im frühlingshaft warmen Nikosia seine bereits 25. Partie in den letzten 15 Wochen bestreiten wird, hielt er in Meisterschaft und Europacup gut den Kurs, auch wenn die Aufgaben in der Conference League nur mässig spannend und wenig prestigeträchtig sind.

Omonia Nikosia ist derzeit nicht mal in der Heimat eine grosse Nummer. Das vom Norweger Henning Berg trainierte Team ist nach zwei 0:1-Niederlagen und mit nur zwei Siegen aus den ersten sieben Runden nur auf dem 10. Rang klassiert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel