Belinda Bencic wahrt mit ihrem Sieg im Einzel die Chancen der Schweiz auf den Halbfinal-Einzug am Billie Jean King Cup. (Bild: Keystone)
International

Doppel entscheidet über Halbfinal-Einzug der Schweizerinnen

Im Duell zwischen der Schweiz und Tschechien am Billie Jean King Cup in Prag muss das Doppel die Entscheidung um den Einzug in die Halbfinals bringen.

Belinda Bencic glich dank einem 7:6 (7:2), 6:4 gegen Barbora Krejcikova im zweiten Einzel aus. Im ersten Einzel des Abends in der gut gefüllten O2-Arena war Viktorija Golubic Marketa Vondrousova 4:6, 2:6 unterlegen. Die Entscheidung fiel im abschliessenden Doppel, in dem Bencic zusammen mit Jil Teichmann gegen Lucie Hradecka und Katerina Siniakova spielte. Olympiasiegerin Krejcikova verzichtete wie bereits am Montag gegen Deutschland auf einen Einsatz im Doppel.

Bencic blieb cool

Mit ihrem zweiten Sieg gegen eine Top-Ten-Spielerin innerhalb von 48 Stunden wahrte Belinda Bencic die Chancen ihres Teams auf den Halbfinal-Einzug. Die 24-jährige Ostschweizerin legte erneut einen starken Auftritt hin. Sie knüpfte nahtlos an die Leistung vom Dienstag gegen Angelique Kerber an und zog schnell mit 3:0 davon. Trotz verpasster Chancen zum 4:0, dem kassierten Rebreak und einem vergebenen Satzball liess sie nicht locker und gewann dank eines starken Tiebreaks doch noch den ersten Satz.

Auch im zweiten Durchgang gab Bencic einen frühen Vorteil aus der Hand. Doch die Schweizer Teamleaderin blieb erneut cool. Das entscheidende Break gelang ihr mit einem aus der Defensive geschlagenen Rückhandwinner auf die Linie zum 4:3. Im folgenden Aufschlagspiel wehrte Bencic drei Breakbälle in Serie ab, ehe sie nach knapp zwei Stunden den ersten Matchball verwertete.

In Halbfinals wartet Australien

Der Sieger des Duells trifft am Freitag im zweiten Halbfinal auf Australien, der Sieger der Gruppe B und Finalist 2019, als der Wettbewerb zum letzten Mal im alten Format und als Fed Cup stattgefunden hat. Angeführt wird das Team von Captain Alicia Molik von Ajla Tomljanovic, der Nummer 43 des WTA-Rankings. Im ersten Halbfinal kommt es zum Duell zwischen Russland und den USA.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel