Featured Video Play Icon
Der Telebasel News-Beitrag vom 3. November 2021. (Video: Telebasel)
Basel

Das Laaferi soll den Fasnachts-Nachwuchs retten

Im Congress Center findet 2022 das Laaferi statt – eine Vorfasnachtsveranstaltung mit dem selben Konzept wie das Drummeli. Einfach für die Jungen Garden.

Es ist ein grosser Bühnenauftritt, auf den rund 20 Junge Garden hinfiebern. Zum ersten Mal soll die Vorfasnachtsveranstaltung Laaferi im Congress Center in Basel stattfinden. Über 600 Kinder bringen kommenden Januar Fasnachtsmärsche und Raamestiggli auf die Bühne. Der Event hat das gleiche Konzept wie das Drummeli, das seit 1906 besteht.

Die Kinder haben das Zepter in der Hand

Die Vorbereitung und die Auftrittswoche beim Drummeli, dem grossen Bruder des Laaferi, sind für die teilnehmenden Stammcliquen ein Highlight. Es wird geprobt und studiert, wie und mit welchem Kostüm man zwei Wochen vor der Fasnacht auftreten will.

Doch jetzt sind auch die Kinder an der Reihe. Auch sie sollen in der Vorfasnachtszeit glänzen, dafür gibt ihnen das Laaferi-Organisationsteam das Zepter in die Hand.

Aktuell bereiten sich über 600 Kinder aus 23 Jungen Garden auf das Laaferi 2022 vor. Vom 22. bis 23. Januar werden sie im San Francisco-Saal im Congress Center auf der Bühne stehen, Fasnachtsmärsche spielen und mit einstudierten Sketches durch die Show unter dem Motto «Weisch no, wie’s gsi isch?» führen.

«Noch so eine Vorfasnachtsveranstaltung»

Wer von der Vorfasnachtsveranstaltung Laaferi um sieben Ecken hört, könnte rasch denken: «Noch so eine Vorfasnachtsveranstaltung». So ging es im ersten Moment auch Felix Rudolf von Rohr. Doch wie dieser an der Laaferi-Medienkonferenz sagte, sei dem nicht so:

Felix Rudolf von Rohr am Mittwoch an der Medienkonferenz des Laaferi. (Video: Telebasel)

«Es gibt ein Problem, weil wir Kinder haben, die zwei Jahre lang keine Fasnacht machen konnten», so Felix Rudolph von Rohr. Punkto Weltkulturerbe sei man nicht mehr bei der Sache. «Deswegen müssen wir schauen, dass wir das überbrücken können und dass wir alles daran setzen, die Jungen wieder dran zu bekommen», so Felix Rudolf von Rohr. Für ihn ist das Laaferi ein guter Weg dazu.

Nachwuchs muss gefördert werden

Zwei Jahre lang gab es keine Fasnacht. Die Jungen Garden spüren das bei ihrem Nachwuchs. «Es gab Austritte, aber die gibt es immer wieder», meint Kathrin von Bidder Spichty, zuständig für die Nachwuchsabteilung beim Fasnachts-Comité. Nur, wenn es keine Fasnacht gibt, gibt es auch keine Neueintritte.

Das Problem sei zudem, dass es während der letzten zwei Jahre nichts gab, worauf die Kinder hinarbeiten konnten. Aus diesem Grund begrüsst das Fasnachts-Comité die Initiative der Laaferi-Veranstalter. Damit die jungen Fasnächtler ein Ziel vor Augen haben, ist die Vorfasnachtsveranstaltung «unheimlich wichtig», wie Kathrin von Bidder Spichty sagt.

Beim Laaferi handelt es sich, anders als beim Drummeli, um keine vom Comité organisierte Vorfasnachtsveranstaltung. Das Organisationskomitee übernahm selbst die Initiative. «Etwas für die Jungen zu machen, das liegt bei uns Erwachsenen», meinte Veranstalter Pascal Kottmann am 1. September im Telebasel Talk. Für ihn war klar, dass nach zwei Jahren Proben ohne Ziel ein Ausblick für den Nachwuchs her müsse.

Das Laaferi findet vom 22. bis 23. Januar 2022 im Congress Center der Messe Basel im San Francisco-Saal statt. Tickets sind ab Mittwoch, 3. November 2021, im Vorverkauf.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel