Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 30. Oktober 2021.
Region

Abfalltaucher räumen unter Wasser auf

Die Organisation Abfalltaucher Schweiz entfernt Abfall aus Schweizern Gewässern. Beim Halt in Rheinfelden zogen sie einiges an Rost an Land.

14 Grad hat der Rhein im Moment am Morgen in Rheinfelden. Das sind Wassertemperaturen, welche den gut eingepackten Tauchenden nichts ausmachen: «Man muss sich ziemlich anstrengen mit der Strömung, von daher ist es eher zu warm», sagt etwa Lara Indra, die gerade ein Netz voller Aludosen auf den Weidling ausschüttet.

Kein gewöhnlicher Tauchgang

Neben den Dosen werden noch Velos, alte Schreibmaschinen und nicht mehr erkennbare Rosthaufen aus dem Rhein gezogen. Das seien so die Sachen, welche man normalerweise in Schweizer Gewässern finde, sagen die AbfalltaucherInnen. Doch die Aufräumaktion in Rheinfelden ist für die AbfalltaucherInnen keine ganz normale Aktion. «Es ist ein Flusstauchgang, das heisst, wir sind hier mit Strömungen am Kämpfen, die nicht ganz einfach sind», erklärt Mathias Ardizzon, Einsatzleiter und Präsident von Abfalltaucher Schweiz.

Die AbfalltaucherInnen werden tatkräftig unterstützt. Die Feuerwehr inklusive Rheinrettung von Rheinfelden und den Pontonieren helfen auf dem Fluss mit. Die AbfalljägerInnen aus Basel schauen, dass Rheinfelden an Land abfallfrei ist. Alle helfen an diesem kühlen Samstag morgen freiwillig mit.

In ein bisschen mehr als einer Stunde kommt eine Mulde Abfall zusammen. Abfall, der jetzt nicht mehr im Rhein oder auf der Strasse liegt – definitiv ein Grund zum feiern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Mehr aus dem Channel