Im Kanton Aargau wird die dritte Impfdosis gegen Covid-19 ab dem 15. November verabreicht. (Bild: Keystone)
Schweiz

Aargau beginnt am 15. November mit Booster-Impfungen

Im Kanton Aargau werden Booster-Impfungen gegen Covid-19 ab dem 15. November verabreicht. Eine Anmeldung ist ab dem 4. November online möglich.

Bewohnerinnen und Bewohner von Pflegeheimen werden vor Ort geimpft, wie die Aargauer Staatskanzlei am Donnerstag mitteilte. Alle anderen Personen über 65 Jahren erhalten die dritte Impfdosis in einem Impfzentrum, in einer Apotheke oder in einer Arztpraxis.

Eine Anmeldung für die Booster-Impfung ist zwingend. Eine telefonische Terminreservation ist gemäss Communiqué nicht möglich. Personen ohne Internetzugang können ab dem 4. November in den Aargauer Apotheken um Unterstützung bei der Terminbuchung bitten.

Der Bund empfiehlt neu allen Personen über 65 Jahren, sich eine dritte Impfdosis verabreichen zu lassen. Eine Auffrischungsimpfung solle ältere Menschen noch besser vor schwerer Erkrankung schützen, teilten das Bundesamt für Gesundheit und die Eidgenössische Kommission für Impffragen am Dienstag gemeinsam mit.

1 Kommentar

  1. War da ich COPD habe schon Anfangs Februar das 2 Mal geimpft worden. Nun bin ich doch geschockt, wenn ich lese, dass die Impfung von Pfizer nur 211 Tage geschützt hat. Warum wurden wir nicht eher informiert und warum kann man sich nicht sofort in einer Apotheke oder bei dem Hausarzt sofort die 3 Impfung verabreichen lassen. Dauert alles wieder wie bei der 1. Impfung viel zu schwerfällig. Die Schweizer müssen was Pandemien anbetrifft doch schneller reagieren. Mich verwundertes langsam auch nicht mehr das soviel Impfskeptiker zu Worte kommen. Ich war doch absolut überzeugt, dass ich geschützt wäre nun wieder dieses Chaos. Bitte macht doch endlich alles ohne soviel Bürokratie, man wusste ja doch schon lange von anderen Länder, dass es einen Booster braucht. Warum immer zuwarten und zuwarten. Auf was wartet das BAG denn immer???Bin eine absolute Impfbefürworterin aber bin sehr enttäuscht über die Informationen. Hoffe das endlich vorwärts gemacht wird mit der Booster Impfung.Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel