Featured Video Play Icon
Der Telebasel Glam Beitrag vom 22. Oktober 2021.
Basel

In der Galerie Brigitta Leupin sieht man Kunst aus Karton

In der Galerie Brigitta Leupin stellt zurzeit Ernest Hiltenbrand seine Werke aus. Die Ausstellung heisst «City Walks» und besteht teilweise aus Karton.

Ernest Hiltenbrand ist in Strasbourg geboren und aufgewachsen. Er erlernte den Beruf eines Kunstglasers, wo er beispielsweise Kirchenfenster restaurierte. Ausserdem ist er Komponist und gehört einem Orchester an. Durch sein vielseitiges, künstlerisches Können ist Ernest Hiltenbrand viel gereist und hat sich von der Welt inspirieren lassen. In der Ausstellung «City Walks» zeigt er seine Eindrücke unter anderem auf Wellkarton.

Kunst auf Karton

In der Ausstellung «City Walks» sind hauptsächlich Interieurs, Landschaften oder Städte zu sehen. Die Technik, mit welcher er die Werke seiner Ausstellung hergestellt hat, heisst «Karton-Collage». Diese Art der Malerei hat der Künstler in Südamerika erlernt, als er den Einheimischen zeigen wollte, wie man mit einfachen Dingen ein Kunstwerk herstellen kann. Da Farben und Aquarell-Papier selten sind, sei es einfacher, auf Karton zurückzugreifen.

«Haben uns an der Muba kennengelernt»

Brigitta Leupin ist die Galeristin. Kennengelernt haben sich die beiden vor Jahren an der Muba. Brigitta Leupin ist froh darüber, dass sie die Werke von Ernest Hiltenbrand zeigen kann: «Er bleibt nie stehen. Dieser Mann ist bald 76 und ist ein typischer Skorpion. Er ist humorvoll und hat immer etwas Neues bereit und deshalb wollte ich auch, dass wir wieder eine Ausstellung zusammen machen.»

Die Ausstellung «City Walks» ist noch bis am 20. Oktober in der Galerie Brigitta Leupin zu sehen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Mehr aus dem Channel