Reinach rechnet im Budget 2022 mit einem Verlust und will deswegen die Steuern erhöhen. (Symbolbild: Keystone)
Baselland

Gemeinderat Reinach will Steuern erhöhen

Für das Budget 2022 rechnet der Gemeinderat Reinach mit einem Verlust vom 3,7 Millionen Franken. Eine Erhöhung der Steuern sei deshalb «unumgänglich».

Die Steuern in der Gemeinde Reinach werden um 2,5 Prozentpunkte erhöht werden müssen. Dieser Meinung ist der Gemeinderat, weil Reinach im Budget 2022 mit einem Verlust von 3,7 Millionen Franken rechnet.

Eine Steuererhöhung sei «unumgänglich», damit sich der Finanzhaushalt nicht weiter verschlechtere, schrieb der Reinacher Gemeinderat am Mittwoch in einer Mitteilung.

Der Verlust fällt laut Gemeinderat um 5,5 Millionen Franken geringer aus als im Vorjahr, wo er noch 9,2 Millionen Franken betrug. Im Budget 2022 ist vorgesehen, finanzielle Reserven aufzulösen und damit den Verlust auf 2,8 Millionen Franken zu reduzieren.

Für die kommenden Jahre rechnet der Reinacher Gemeinderat mit Verlusten von 4 bis 7 Millionen Franken pro Jahr. Geplant sind Investitionen wie zum Beispiel Bauvorhaben am Schulhaus Surbaum von über 50 Millionen Franken.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel