Die Dortmunder haben in der Johan-Cruyff-Arena Glück, dass sie nur 0:4 verlieren. (Foto: Key)
International

Dortmund in Amsterdam überfordert

Ajax Amsterdam kanzelt Borussia Dortmund in der 3. Runde der Champions League. Die Dortmunder haben in der Johan-Cruyff-Arena Glück, dass sie nur 0:4 verlieren.

Als müssten sie noch einmal beweisen, dass sie mittlerweile wieder zu den besten europäischen Mannschaften zählen, zogen die niederländischen Meister besonders in der ersten Halbzeit ein Spiel auf, dem die Mannschaft von Trainer Marco Rose nicht das Geringste entgegensetzen konnte. Torhüter Gregor Kobel musste seine gute Form ausspielen, damit es nur in der Pause erst 0:2 stand. Ein Lattenschuss von Erling Haaland nach einem Konterangriff kurz nach der Pause war der einzige Dortmunder Lichtblick.

Liverpool ist in der Gruppe B auch nach drei Spielen verlustpunktlos. Zwischen Atlético Madrid und Liverpool hiess es nach nur 34 Minuten 2:2. Wohl entscheidend war die streng anmutende direkte Rote Karte, die Atléticos Doppeltorschütze Antoine Griezmann wegen eines Foul mit hohem Bein nach 52 Minuten sah. Nach 76 Minuten machte sich auch Mohamed Salah zum zweifachen Torschützen, indem er per Foulpenalty Liverpools Siegestor zum 3:2 schoss.

Real siegt klar

In der Gruppe A zeigte sich Manchester City von der 0:2-Niederlage bei Paris Saint-Germain bestens erholt. Die Citizens siegten beim belgischen Meister Brügge 5:1. Die Engländer, bei denen sich Riyad Mahrez als zweifacher Torschütze auszeichnete, hatten nebst den Toren die besten Chancen des Spiels. Mehrmals musste Brügges langjähriger Liverpooler Goalie Simon Mignolet erstklassige Paraden zeigen, um ein noch deutlicheres Ergebnis zu verhindern. PSG seinerseits besiegte Leipzig nach einem 1:2-Rückstand 3:2. Lionel Messi erzielte seine ersten beiden Champions-League-Tore für die Pariser, das zweite und matchentscheidende per Foulpenalty.

In der Gruppe D hat sich in der 3. Runde alles ein wenig normalisiert. Real Madrid setzte sich in Kiew gegen Schachtar Donezk 4:0 durch, und das hoch überlegene Inter Mailand fügte der Überraschungsmannschaft Sheriff Tiraspol mit 3:1 die erste Niederlage zu.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel