Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 17. Oktober 2021.
Basel

Basel hat die dicksten Kinder

Laut einer aktuellen Studie werden Kinder in der Schweiz immer dicker. In Basel sind rund 18 Prozent davon betroffen, so viel wie in keinem anderen Kanton.

Kinder haben zunehmend ein Problem mit dem Übergewicht. Das zeigt eine Studie, die seit 15 Jahren regelmässig in der Schweiz durchgeführt wird. Einen Spitzenplatz nimmt dabei meistens der Kanton Basel-Stadt ein. Trotzdem ist man beim Basler Gesundheitsamt, laut der Kinder- und Schulärztin Eva Würfel, mit der aktuellen Situation nicht unzufrieden: «Wenn man im Bericht nach hinten blättert, sieht man die Zeitverläufe. Da erkennt man auch in Basel auf der Grundstufe einen Rückgang und auf der Oberstufe zumindest eine Stagnation.» Man sei noch immer an der Spitze der Rangliste, aber immerhin habe man einiges bremsen können.

Herkunft und Bildung spielen grosse Rolle

Das der Kanton Basel-Stadt an der Spitze der Rangliste steht, hat laut der Ernährungsexpertin mehrere Gründe: «Das hat zu tun mit der Bevölkerungsstruktur. Da kommt an erster Stelle die soziale Herkunft. Da kann man Zusammenhänge feststellen: je besser die Ausbildung der Eltern, desto weniger neigen die Kinder zu Übergewicht.»

Ein weiterer Punkt, der in Basel eine Rolle spielt, sei der Migrationshintergrund. Dazu Eva Würfel: «Es gibt gewisse Regionen, wenn die Kinder von da stammen, dann sind sie vermehrt übergewichtig. Zudem gibt es dann oft noch Überschneidungen mit dem Bildungsstand der Eltern.» Die Spezialistin relativiert, dass wenn man die beiden Dinge miteinander vergleicht, so stellt man fest, dass die Bildung eine grössere Rolle spielt als die Nationalität. «Auch Schweizer Kinder, deren Eltern nicht so gebildet sind, haben ein höheres Risiko für Übergewicht.»

Veränderungen brauchen Zeit

Damit in Basel, und ganz generell in der Schweiz, die Kinder irgendwann nicht mehr mit Übergewicht zu kämpfen haben, braucht es laut den Gesundheitsbehörden noch einigen Aufwand. Dazu gehört nicht nur die Elternbindung sondern auch die Integration sowie die Sensibilisierung in den Schulen. Nicht nur auf der Grund-, sondern auch auf der Oberstufe. Und wenn schon Übergewicht da ist, dass man die Kinder unterstützt und sie individuell dazu ermutigt, etwas dagegen zu tun.

3 Kommentare

  1. In Basel werden die Kinder in den Holzkisten herum gefahren!!! Würden besser zu Fuss gehen, für alle besser!!! Welch ein schrecklichen Anblick!!Report

  2. Ziemlich gewagte Kommentare der deutschen Schulärztin Eva Würfel. Es können nun nicht alle Leute in Basel über einen Universitätsabschluss verfügen. Dass man dafür alle anderen «platt macht» und zur Unfähigkeit degradiert ist schon sehr krass. Arroganz und Dekadenz sollten eigentlich bei diesem Beruf nicht die erste Rolle spielen.Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel