Nach Angaben der Kantonspolizei Solothurn war die Autobahn nach der Auffahrkollision in Richtung Zürich für rund eine Stunde gesperrt. (Symbolbild: Keystone)
Schweiz

Vier Verletzte nach Auffahrkollision auf A1

Auf der A1 bei Derendingen kam es am Samstag zu einer Auffahrkollision mit vier Autos. Dabei haben sich vier Personen verletzt, darunter auch Kinder.

Bei einer Auffahrkollision mit vier Fahrzeugen sind am Samstagnachmittag auf der Autobahn A1 bei Derendingen SO vier Personen verletzt worden. Die Autobahn in Richtung Zürich war für rund eine Stunde gesperrt.

Zu der Auffahrkollision auf der A1 kam es am Samstag um 16.20 Uhr in Fahrtrichtung Zürich, wie die Kantonspolizei Solothurn am Sonntag mitteilte. Dabei seien vier Fahrzeuge involviert gewesen.

Beim Unfall wurden laut Polizei vier Personen verletzt, darunter auch Kinder. Die Verletzten wurden mit mehreren Ambulanzen in umliegende Spitäler transportiert.

Da sich die Unfallstelle über beide Fahrspuren erstreckte, war die Autobahn in Richtung Zürich laut Polizei für rund eine Stunde nicht mehr passierbar. Dies führte zu einem langen Rückstau.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel