(Symbolbild: Keystone)
Schweiz

30-jährige Frau in Zürich-Altstetten erstochen

Nachdem eine 30-jährige Frau in Zürich-Altstetten erstochen wurde, hat die Polizei den mutmasslichen Täter in der Nacht auf Donnerstag verhaften können.

Es handelt sich um ihren 46-jährigen Ehemann. Der Türke meldete sich morgens um 1 Uhr selber schwer verletzt auf dem Polizeiposten in Zürich Aussersihl. Er habe unverzüglich in ein Spital gebracht werden müssen, teilte die Kantonspolizei mit.

Die ersten Ermittlungen hätten ergeben, dass er selber dringend tatverdächtig sei. Die genauen Umstände und die Hintergründe des Gewaltdeliktes sind noch nicht geklärt.

Am späteren Mittwochabend wurde der Stadtpolizei von Passanten gemeldet, dass eine Frau im Bändliquartier im Kreis 9 um Hilfe schreie. Die Polizei rückte aus und fand die bewusstlose Frau mit Stichverletzungen am Boden liegen. Die Reanimationsversuche der Sanität blieben jedoch erfolglos. Die Frau starb noch vor Ort.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel