Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 13. Oktober 2021.
Basel

Junge SVP fordert mehr Stadtreinigung

Die JSVP spricht von mehr Abfall in Basel und fordert Massnahmen. Die Stadtreinigung sieht keine Zunahme, wohl aber während bestimmten Phasen mehr Littering.

Imbiss-Verpackungen, Zigarettenstummel und Masken: Vor einer Ausfahrt im Kleinbasel kommt so einiges angeflogen, wenn der Hauswart mit dem Laubbläser aufräumt. In den Augen von Laetitia Block keine Überraschung. Kürzlich war die Präsidentin der Jungen SVP Basel-Stadt mit ihrer Partei unterwegs auf einer Putztour.

Sie hat den Eindruck, dass deutlich mehr Abfall auf Basels Strassen rumliegt: «So etwas zu belegen ist relativ schwierig, aber es ist unsere Wahrnehmung, dass sich unsere Müllsäcke an den Clean-Up-Days sehr schnell füllen», erklärt Laetitia Block. Die Corona-Pandemie habe da auch ihren Beitrag geleistet: «Es hat sehr viel vom gesellschaftlichen Leben draussen stattgefunden und folglich entsteht auch mehr Müll».

Mehr Abfall während erster Covid-Welle

Die Stadtreinigung will nicht einer Tendenz hin zu mehr Abfall sprechen. «Das Problem des Litterings ist leider auf konstant hohem Niveau, aber es ist nicht so, dass es in den letzten Jahren markant zugenommen hat», sagt Nicole Ryf-Stocker, Sprecherin des Bau- und Verkehrsdepartements (BVD). Zu Beginn der Corona-Pandemie sei hingegen temporär eine Zunahme spürbar gewesen: «Was wir manchmal haben, sind Phasen, in denen es stärker ausgeprägt ist. Das war das letzte Mal im Frühling 2020: Es war alles geschlossen, schönes Wetter und die Leute gingen raus an den Rhein. Dort liessen sie sehr viel Abfall liegen», so Nicole Ryf-Stocker.

Die JSVP fordert nun einen kantonalen Clean-Up-Day, um die Leute zu sensibilisieren. Dies ist Teil eines Fünfpunkteplans der Jungpartei. Sie will auch härtere Bussen für Littering, mehr Abfalleimer, Aschenrohre für Zigarettenstummel und regelmässigere Leerungen. Wie Laetitia Block betont, brauche es daher mehr Ressourcen für die Stadtreinigung. Nicole Ryf-Stocker sagt dazu, dass dies eine politische Frage sei. Gegen mehr Geld würde sich die Stadtreinigung nicht wehren. «Heute hat die Stadtreinigung aber genug Ressourcen, um die Arbeit bewältigen zu können», sagt die BVD-Sprecherin.

Auch SVP-Grossrat Joël Thüring fordert ein Massnahmenpaket gegen den Abfall. Braucht es das wirklich und wie soll das finanziert werden? Darüber spricht er im Talk vom 13. Oktober ab 18:45 Uhr bei Telebasel und 19:15 in der stündlichen Wiederholung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel