Bei der Einreise nach Mallorca gibt es unterschiedliche Warteschlangen für Geimpfte und Ungeimpfte. (Bild: Keystone)
International

Zwei Warteschlangen für Geimpfte und Ungeimpfte auf Mallorca

Weil es bei Geimpften und Ungeimpften unterschiedliche Dokumente zu kontrollieren gibt, trennen die Behörden die Menschen bei der Einreise nach Mallorca.

Mallorca gilt als eine der beliebtesten Ferieninseln in Europa. Um ein Corona bedingtes Chaos am Flughafen zu meiden, wurden laut «Blick» im Check-in-Bereich zwei unterschiedliche Warteschlangen eingerichtet: Eine für Geimpfte, die andere für Ungeimpfte.

Da Ungeimpfte Personen nach der Landung mehr Dokumente vorlegen müssen, habe man die Schlangen getrennt, um den gesamten Prozess zu verkürzen. Denn wer keine zwei Impfungen hat, braucht einen negativen Covid-Test und einen ausgefüllten Fragebogen, um auf die Insel zu gelangen. Gegenüber «Ultima Hora» sagte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums, man könne mit getrennten Warteschlangen «die Ankunft von Passagieren beschleunigen» und den geimpften Gästen «die Einreise erleichtert».

Glücklich sind jedoch nicht alle über die neuen Massnahmen des Flughafens. Die spanischen Rechtspopulisten sprechen von einem Versuch der Diskriminierung. Ein spanischer Rechtsaussen-Politiker twitterte sogar Vergleiche mit dem Dritten Reich, als sich Personen jüdischen Glaubens einen Stern als Identifiziertung an die Kleidung nähen mussten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel