Das Zeitungspapier in der Schweiz ist knapp geworden. (Bild: Keystone)
Schweiz

Zeitungen müssen wegen Papiermangels dünner werden

Weil es in der Papierfabrik Perlen LU gebrannt hat, ist das Zeitungspapier in der Schweiz knapp. Bis Ende Oktober werden die Ausgaben dünner.

Deshalb schränken die Zeitungen von Tamedia, NZZ und CH Media ihren Umfang ab Dienstag bis Ende Oktober ein, wie sie am Montag mitteilten. Die Papierfabrik Perlen versorgt einen Grossteil der Schweizer Zeitungsverlage mit dem Papier für die Publikationen. Durch den Brand wird gemäss Tamedia nicht im vereinbarten Umfang Papier geliefert. Zudem herrscht wegen eines Engpasses beim Rohmaterial europaweit ein allgemeiner Mangel an Papier.

Tamedia-Sprecherin Nicole Bänninger erklärte am Montag, alle Titel des Verlags würden ihren Umfang verringern. Auf den redaktionellen Teil werde soweit wie möglich Rücksicht genommen. Alle Artikel seien zudem weiterhin online abrufbar.

Der Brand in der Papierfabrik war am Donnerstag ausgebrochen. Fabriksprecher Christian Weber erklärte, das Feuer sei in der Behandlung des Altpapiers entstanden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel