Die Rettungskräfte konnten beim verunglückten Mountainbiker nur noch den Tod feststellen. (Bild: Kantonspolizei Wallis)
Schweiz

Mountainbiker (31) nach Sturz im Wallis gestorben

Ein 31-jähriger Mountainbiker ist am Samstag auf einer Tour in Verbier tödlich verunglückt. Für den Franzosen kam jede Hilfe zu spät.

Der Mann war vom Weg abgekommen, gegen eine Felswand geprallt und mehrere Meter einen steilen Abhang hinuntergestürzt. Der Unfall ereignete sich gegen 15.00 Uhr, wie die Kantonspolizei Wallis am Sonntag mitteilte.

Der Mann war demnach mit einer siebenköpfigen Gruppe auf der Tour von «Les Ruinettes» in Richtung «Lourtier». Wieso der 31-Jährige – ein französischer Staatsangehöriger – am Ort «La Combe» vom Weg abkam, ist gemäss Mitteilung noch unklar. Die aufgebotenen Rettungskräfte hätten nur noch den Tod des Mannes feststellen können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel