Diese Themen haben die Region Basel diese Woche bewegt. (Grafik: Telebasel)
Basel

Facebook-Panne, Herbstmesse ohne «Resslirytti» und Goya in der Fondation Beyeler

Grosse Facebook-Panne, keine «Resslirytti» auf dem Petersplatz und Goya in der Fondation Beyeler: Diese Themen haben diese Woche die Region bewegt.

Was alles hat die Region letzte Woche bewegt? Mit dem Telebasel-Wochenrückblick verpassen Sie keine wichtigen Neuigkeiten mehr. Eine Auswahl der spektakulärsten und spannendsten Geschichten aus der Region Basel gibt es hier:

Facebook, WhatsApp und Instagram für Stunden still

Rund sechs Stunden waren Facebook, WhatsApp und Instagram down: Ein langer Total-Ausfall hat am Montag Milliarden Nutzern des Online-Netzwerks zugesetzt.

Bei Facebook selbst sprach Technologie-Chef Mike Schroepfer zunächst nur von «Netzwerk-Problemen». Gründer und Chef Mark Zuckerberg entschuldigte sich in einem kurzen Facebook-Post. Insgesamt nutzen weltweit rund 3,5 Milliarden Menschen mindestens einen Dienst des Facebook-Konzerns.

Auch Basler Passanten äusserten sich zur grossen Facebook-Panne: «Man ertappt sich, dass man abhängig ist.» Sehen Sie die Reaktionen im Video:

Der Telebasel News Beitrag vom 5. Oktober 2021. (Video: Telebasel)

Die besten Reaktionen im Netz auf den Mega-Ausfall finden Sie hier.

Unterwegs mit der Zertifikatskontrolle

Der Kanton Basel-Stadt prüft regelmässig, ob sich Beizen und Clubs an die Covid- Zertifikatspflicht halten. Telebasel hat eine Stichprobenkontrolle begleitet.

Verdeckte Ermittlungen dürfen die Kantonsangestellten keine durchführen. Stattdessen werden die Betreiber befragt. Sie müssen darlegen, wie die Zertifikate im Betrieb überprüft werden. Zudem werden die schriftlichen Unterlagen eingesehen. Jedes Lokal braucht ein schriftliches Schutzkonzept, welches die Angestellten einhalten und deshalb auch unterschreiben müssen.

Der Telebasel News Beitrag vom 7. Oktober 2021. (Video: Telebasel)

Ein erstes Lokal wurde bereits geschlossen: Weil der Bird’s Eye Jazz-Club die Zertifikatspflicht nicht umsetzen wollte, musste das Lokal am Basler Kohlenberg auf Anordnung des Gesundheitsdepartements schliessen.

Broadway-Artist David Schönauer ist gestorben

Er war lange das Gesicht des Basler Broadway-Variétés. Nun ist der bekannte Artist David Schönauer mit 65 Jahren verstorben.

David Schönauer verstarb am Montag, 4. Oktober 2021, im Kreise seiner Familie in Basel. Er sei friedlich eingeschlafen, sagt seine Frau Jrma Schönauer gegenüber Telebasel. «David war bis zum letzten Atemzug zu Hause.» Nebst Trauer spüre sie auch Erleichterung, dass David Schönauer nach langer Krankheit «loslassen konnte». Der bekannte Basler Artist war an Alzheimer erkrankt.

David und Jrma Schönauer führten zusammen das schweizweit populäre Broadway-Variété. Das komisch-bunte Theater begeisterte das Publikum quer durch die ganze Schweiz.

David Schönauer auf der Bühne. (Video: Telebasel)

Keine «Resslirytti» auf dem Petersplatz

Die altehrwürdige «Resslirytti» kommt nach 20 Jahren das erste Mal nicht auf den Petersplatz. Das 550. Jubiläum der Herbstmesse wird ohne Kultkarussell gefeiert. Es fällt den Corona-Auflagen zum Opfer.

Die Schaustellerfamilie Roie aus Frankfurt betreibt das Karussell schon in der fünften Generation. Dass er dieses Jahr nicht dabei sein darf, schmerzt Thomas Roie nicht nur im Geldbeutel: «Das ist natürlich finanziell tragisch für uns, aber auch emotional sehr anstrengend, weil wir dort viel Freude bereiten und für die Kinder gerne in Basel sind. Nichtsdestotrotz müssen wir das irgendwie gemeinsam durchstehen.»

Der Telebasel News Beitrag vom 6. Oktober 2021. (Video: Telebasel)

Verhandlungen darüber, ob die «Resslirytti» nicht an einem anderen Ort unterkommen könne, fanden gar nicht statt, so Thomas Roie. Man hätte das auch nicht gewollt.

Sam Keller zur Goya-Ausstellung: «Wir haben zehn Jahre lang daran gearbeitet»

Eine Sensation von nationaler Bedeutung: Die Fondation Beyeler zeigt mit Werken des spanischen Künstlers Francisco de Goya Bildkunst von höchstem Rang.

Es ist der Fondation gelungen, für die Ausstellung rund 70 Gemälde und über 100 meisterhafte Zeichnungen und Druckgrafiken zu versammeln. Diese laden die Besuchenden zu einer Begegnung mit dem Schönen wie auch dem Unfassbaren ein. Selten gezeigte Gemälde aus spanischem Privatbesitz werden in der Fondation Beyeler erstmals mit Schlüsselwerken aus den renommiertesten europäischen und amerikanischen Museen und Privatsammlungen vereint.

Im Telebasel Talk spricht Sam Keller, Direktor Fondation Beyeler, über die Goya-Ausstellung:

Der Telebasel Talk vom 8. Oktober 2021. (Video: Telebasel)

Hoher Besuch in Riehen: Die spanische Königin Letizia besuchte am Freitag die grosse Goya-Retrospektive in der Fondation Beyeler. Die Ausstellung wurde zusammen mit dem Museum Prado in ihrer Heimatstadt Madrid konzipiert.

Die spanische Königin Letizia besuchte die Goya-Ausstellung in der Fondation Beyeler. (Video: Telebasel)

Dicke Luft zwischen FCB und «Congeli» wegen schlechtem Catering

Lange Schlangen am Wurststand, Ausfall der Kassen und Probleme bei der Depot-Rückgabe: Das mangelhafte Catering im Joggeli ist ein Dauerthema bei den Besuchern und Fans. Seit mehreren Jahren ist Concordia Basel für einen Teil des Stadion-Caterings verantwortlich, die Club-Leitung des FCB ist damit aber nicht zufrieden.

Wie «Nau» als Erstes berichtet, hagelt es wegen des Caterings im St. Jakob Reklamationen. Der Delegierte des Verwaltungsrats, Dani Büchi, soll die Stände auf den Gängen des Stadions bereits höchstpersönlich auf deren Qualität geprüft haben – dies offenbar ohne Erfolg. Denn beim «kleinen Bruder» Concordia flatterte bereits eine Abmahnung herein, diese liegt «Nau» vor. Entsprechend angespannt ist das sonst so familiäre Verhältnis zwischen dem FCB und seinem Partnerklub.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel