Der Laptop kam der Frau im Unispital Basel abhanden. (Bild: Keystone)
Basel

Krebspatientin im Endstadium vermisste Laptop mit Briefen an ihre Kinder

Einer krebskranken Mutter im Endstadium kam ihr Laptop im Unispital abhanden. Auf diesem hatte die Frau mehrere Briefe an ihre Kinder gespeichert.

In den sozialen Medien sorgte ein emotionaler Post für Aufruhr. Die krebskranke Sophie Jauffret Osborne hielt sich am 1. Oktober in der gynäkologischen Onkologie im Unispital Basel auf, wo ihr Laptop später verschwand. Auf diesem hatte die Mutter von dreijährigen Zwillingen Briefe an ihre Kinder abgespeichert.

Jauffret war verzweifelt auf der Suche nach dem Gerät und bat auf Facebook um Hilfe. Sie schrieb, die Briefe seien für sie die letzte Chance in Frieden zu gehen. Sie habe nur noch Wochen zu leben und nicht die Kraft und Energie, die Briefe noch einmal zu schreiben. Momentan bekomme sie zudem hohe Dosen Morphin verabreicht, um ihre Schmerzen einigermassen im Zaum zu halten.

Nun die glückliche Nachricht: Der Laptop ist wieder bei der Familie, wie das Universitätsspital am Freitag gegenüber Telebasel mitteilt. Jauffret bestätigt den Fund auf Facebook: «Grossartige Nachrichten! Der Laptop wurde uns von Gotteshand zurückgegeben.» Sie bedankt sich weiter bei allen für die Unterstützung und Herzlichkeit, die ihr zugekommen seien. Wie Telebasel aus sicherer Quelle weiss, ist der Laptop innerhalb eines Tages wieder aufgetaucht. Es sei kein Fremdverschulden vorgelegen.

«Ich möchte, dass meine Kinder mich kennenlernen»

«Ich habe mehrere Monate gebraucht, um diese Briefe zu schreiben. Ich weiss schon seit einiger Zeit, dass ich bald nicht mehr da sein werde und versuche, meinen Kindern mit diesen Briefen meine Werte mitzuteilen», erklärt Jauffret gegenüber Telebasel. Sie habe Briefe für die Geburtstage und die grossen Lebensereignisse der Zwillinge verfasst. Aber nicht nur das: «Ich möchte auch, dass sie mich kennenlernen. Welche Musik ich gerne mag, welches Essen ich am liebsten koche, Anekdoten aus meinem Leben… Das bedeutet mir unglaublich viel und ich hoffe meinen Kindern später auch».

2 Kommentare

  1. Sollte der Laptop abhanden sei. Dann soll die Person nie mehr glücklich sein im Leben., die ihn entwendet hat. Wo ist dein Herz? Wo? Traurig traurig.Report

  2. Sehr schön. Liebe deinen nächsten wie du geliebt werden möchtest. Ich bin nicht gläubig aber dieser Satz ist was uns Menschen zu guten Menschen machen würde oder tut.Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel