Featured Video Play Icon
Der Telebasel Newsbeitrag vom 8. Oktober 2021.
Basel

Johnson & Johnson-Impfstart in Basel

Heute Nachmittag fiel der Startschuss für die Impfung von Johnson & Johnson. Im schweizerischen Tropeninstitut wurden die ersten Impfdosen verabreicht.

Seit heute Nachmittag kann man sich in Basel am schweizerischen Tropen-Public-Health-Institut mit dem Impfstoff Johnson & Johnson gegen Covid-19 impfen lassen.

Der Impfstoff Janssen von Johnson & Johnson ist ein Vektorimpfstoff der im Gegensatz zu den anderen Impfstoffen, wie BioNTech/Pfizer und Moderna nicht mRNA basiert ist. Zudem muss die Impfdosis nur einmal verabreicht werden. Dies könnte einer der Gründe sein, warum sich Leute mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson impfen lassen werden, so Esther Künzli vom Tropeninstitut Basel. Ausserdem denkt sie, dass es vielleicht etwa Leute geben könnte, die ein gewisses Misstrauen dem mRNA-Impfstoff gegenüber hegen und deswegen lieber auf den nicht mRNA basierten Impfstoff Johnson & Johnson umsteigen.

Impfdosen für Basel

Für Basel wurden rund 3500 Impfdosen bestellt und beim Tropeninstitut können bis zu 50 Leute pro Tag geimpft werden. Nicht gerade viel, verglichen mit den Mengen, die an anderen Impfzentren verabreicht werden. Denn tatsächlich ist die Nachfrage nach dem Impfstoff von Johnson und Johnson nicht so gross, bestätigt Esther Künzli vom schweizerischen Tropen- und Public-Health-Institut, die Termine die aber freigeschalten wurden, wurden auch gebucht.
Momentan kann man nur im Tropeninstitut mit Johnson & Johnson geimpft werden, ob der Impfstoff auch in anderen grossen Impfzentren in Zukunft verabreicht wird ist noch offen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel