Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 7. Oktober 2021
Schweiz

So beeinflussen finanzielle Anreize den Verkehr

Eine Studie zum Verkehrs-Pricing-Experiment zeigt: Verkehrsteilnehmende verändern ihr Verhalten durch finanzielle Anreize. Auch die Uni Basel war beteiligt.

Wer viel Auto fährt oder sich zu Stosszeiten bewegt, schadet bis zu einem gewissen Grad der Umwelt und anderen Verkehrsteilnehmenden. Diese extern verursachten Kosten werden bislang noch von der Allgemeinheit getragen. Das könnte sich aber bald ändern. Denn das grösste Verkehrs-Pricing-Experiment der Universität Basel, der ETH Zürich und der ZHAW zeigt auf,  dass Verkehrsteilnehmende ihr Verhalten verändern, wenn es einen finanziellen Anreiz dazu gibt.

Der Ansatz der Studie geht ganz nach dem Verursacherprinzip: Wer externe Kosten verursacht, wie etwa Schadstoffe ausstösst oder Umwelt und Gesundheit anderer schadet, wird im Rahmen der externen verursachten Kosten zur Kasse gebeten. Im Feldexperiment mit rund 3700 Personen wurden drei Gruppen erstellt mit verschiedenen Voraussetzungen. Jene Gruppe, die einen finanziellen Anreiz bekommen hat, veränderte auch ihr Verkehrsverhalten. So seien gemäss Beat Hintermann, Forschungsprofessor der Universität Basel, die Leute vom Auto umgestiegen auf den ÖV oder teilweise aufs Velo. Besonders zu beobachten seien aber die veränderten Abfahrtszeiten gewesen.

Verschiebende Massnahmen nötig

Wichtig sei es auch, die öffentlichen Verkehrsmittel mit einem Preis zu versehen, so Hintermann. Würde man dies nicht tun. So würden sich Autofahrende zu Spitzenzeiten in einen vollen Zug quetschen. «Es braucht deswegen gleichzeitig Massnahmen, so dass es eine Verschiebung gibt von den Passagieren im ÖV weg von den Spitzenzeiten», erklärt Beat Hintermann.

Möglich wäre es, ein Verkehrs-Pricing durchzusetzen, so die Studie. Auch der Bundesrat hat bereits die Grundlage für Kantone und Gemeinde geschaffen. Diese können ab 2024 Pilotversuche starten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel