Die Lebensmittel waren im September auf dem Höchstwert der vergangenen Jahre. (Symbolbild: Keystone)
International

Lebensmittel so teuer wie seit zehn Jahren nicht mehr

Lebensmittel sind im September so teuer gewesen wie zuletzt vor zehn Jahren. Vor allem Weizen, Palmöl und Zucker wurden teurer.

Vor allem die Preise für Getreide und Pflanzenöle haben stark zugelegt, wie die in Rom ansässige Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) am Donnerstag erklärte.

Der Lebensmittel-Index, der weltweit die Preise für die am meisten gehandelten Nahrungsmittel auswertet, stieg im September durchschnittlich auf 130,0 Punkte. Das war ein Plus von 1,5 Punkten im Vergleich zum August und der höchste Stand seit September 2011. Aufs Jahr gerechnet entspricht das einem Anstieg von 33 Prozent.

Preiszuwächse gab es laut FAO vor allem bei Weizen, Palmöl und Zucker. Gründe dafür seien eine höhere Nachfrage aus China sowie ein geringeres Angebot aufgrund teilweise ausgefallener Ernten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel