Featured Video Play Icon
Der Telebasel Sport Beitrag vom 7. Oktober 2021.
Basel

Igor Stamenov: «Ich zähle die Jahre nicht»

Igor Stamenov geht mit dem RTV Basel in seine zwanzigste Saison. Er ist der General und Veteran der Basler auf dem Platz.

Er ist der General im Rankhof. Igor Stamenov ist mit seinen über 40 Jahren eine absolute Ikone des RTV Basel. Inzwischen spielt er seine zwanzigste Saison. Über 350 Spiele und über 1000 Tore hat der gebürtige Serbe für die Basler erzielt.

Noch nicht müde

Er ist und bleibt der Antreiber auf dem Feld. Geht mit gutem Beispiel voraus. Auch wenn es sich inzwischen nicht mehr so anfühlt, wie noch zu Beginn der Karriere. «Inzwischen habe ich mehr Schmerzen als früher. Aber ich gebe immer noch alles», so Stamenov. Denn der Rankhof ist sein Zuhause. Basel sowieso. Nie hat Igor Stamenov ein anderes Trikot in der Schweiz übergestreift als jenes des RTV Basel. Und das aus gutem Grund. «Dieser Verein hat mir alles gegeben. Hat mich vor zwanzig Jahren geholt. Und ich gebe es dem Verein nun zurück», so der RTV-Kapitän.

Und auch wenn es aktuell in der Nationalliga A noch nicht so läuft wie gewünscht für die Basler. Der RTV-Veteran geniesst jede Sekunde. Wer weiss, wann die Karriere zu Ende geht? Verleidet ist Igor Stamenov der Handball noch nicht. Im Gegenteil: Der 42-Jährige denkt gar nicht daran aufzuhören. «Ich habe immer noch Lust. Ich spiele so gerne. Ich zähle meine Jahre nicht. Ich höre auf meinen Körper. Wenn ich bereit bin ins Training zu gehen, dann kann ich auch spielen», so Stamenov.

Herzblut aber kein Sieg

Das Herzblut des Kapitäns. Der Ehrgeiz. Er ist noch vorhanden beim RTV-Veteran. So auch am Mittwoch-Abend im Heimspiel gegen Wacker Thun. Zwar starten die Basler – angeführt von Igor Stamenov eine eindrückliche Aufholjagd gegen die Innerschweizer. Zum Sieg reichen, tut es, nach einem hektischen und phasenweise gehässigen Spiel, neuerlich nicht. «Ich habe mich brutal aufgeregt. Das gehört dazu, das gehört zum Handball. Das gehört zum Sport», meint der RTV-Spieler.

Eines ist klar: Auch diese Saison wird Igor Stamenov mit seinem Team alles unternehmen, um den Abstieg aus der Erstklassigkeit zu verhindern. Aber auch wenn man in den Abstiegskampf geraten sollte: Die Treue zum Verein wird bleiben. Etwas, dass es im heutigen Spitzensport nur noch selten gibt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel