Featured Video Play Icon
Der Telebasel Sport Beitrag vom 2. Oktober 2021.
Basel

Rahmen erwartet guten Fussball und ehrliche Arbeit

Im letzten Spiel vor der Nati-Pause trifft der FCB heute auf den FC Luzern. Die noch sieglosen Innerschweizer stehen momentan auf Rang acht der Super League.

Nach dem Sieg gegen Kairat Almaty war FCB-Trainer Patrick Rahmen zwar glücklich über die ersten drei Punkte in der Conference League, der überhebliche Auftritt seiner Mannschaft in der letzten halben Stunde hat aber fast schon überwogen. Nun hat er sich die Spieler zu Brust genommen und mit ihnen über dieses Thema diskutiert.

Ein zu grosses Fass will er aber auch nicht aufmachen: «Es ist auch wichtig, dass man jetzt nicht den Stab über ihnen bricht, sondern ihnen einfach klarmacht, dass das nicht gut war und vor allem nicht die Ausrichtung ist, die wir wollen. Wir wollen nicht auf den Platz gehen, um den Gegner lächerlich zu spielen, sondern wir wollen einen guten Fussball zeigen und ehrliche Arbeit abliefern.»

Basel als klarer Favorit

Guten Fussball und ehrliche Arbeit zeigen will Rotblau auch heute gegen Luzern. Der FC Basel geht als klarer Favorit in die Partie, nicht zuletzt auch weil die Innerschweizer bisher noch sieglos waren. Trotzdem warnt Patrick Rahmen vor dem amtierenden Cupsieger: «Das ist die Gefahr der Sache, dass die Ausgangslage eigentlich vor dem Spiel schon klar sein soll. Ich glaube, wir sind vor allem nach dem letzten Spiel sehr gut beraten, dass wir von Beginn weg vor allem auf uns selbst schauen und dann bin ich überzeugt, dass wir ein gutes Spiel abliefern werden.»

Das heisst also im Klartext, dass der FCB-Trainer einen Auftritt wie in der ersten Halbzeit vom Donnerstag sehen will, heute einfach über die gesamten 90 Minuten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel