Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 1. Oktober 2021.
Basel

Projekt «Lecker Acker» feiert Jubiläum

Zum fünften Geburtstag von «Lecker Acker» stattet Telebasel dem Kleinbasler Garten-Verien einen Besuch ab.

Heute ist die Klasse von Monika Ramseier im Beet statt im Klassenzimmer. «Viele haben Freude daran, für andere ist es eher ein Muss», sagt die Lehrerin. Das die Kinder neben dem kopflastigen Unterricht auch mal anpacken können, schätzt Ramseier an den Besuchen im «Lecker Acker». Heute ist Rasen mähen und Kartoffeln ernten angesagt. Das Gemüse, welches die Schüler*innen ernten, landen zum Teil im Hauswirtschaftsuntericht, zum Teil in der Kantine des Schulhauses Bäumlihof.

Das Projekt «Lecker Acker» läuft seit 5 Jahren. Für 80 Franken können auch private eine 20qm grosse Parzelle mieten. Das Werkzeug wird geteilt, und auch die schrebergartentypischen Zäune sucht man vergeblich. «Hier arbeiten die Leute zusammen im Gegensatz zum Schrebergarten, wo jeder sein eigenes Ding hat», erklärt der Andreas Nidecker, Präsident des Vereins. «Es ist auch ein soziales Projekt, wo Kinder mit erwachsenen zusammenarbeiten», so Nidecker.

Eine der Pächter*innen ist Dagmar Michalina, sie Gärtnert hier seit 3 Jahren. Oft kommt die Krankenschwester aber noch lange vor den ersten Schüler*innen. 7 Uhr morgens, nach ihrer 10-stündigen Nachtschicht im Spital. «Am morgen bin ich fix und fertig, bin durch, müde und habe einfach das Bedürfnis, nach frischer Luft. Besonders jetzt wo wir Masken tragen müssen. Dann komme ich nach der Nachtwache hier hin.», so Michalina.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel