Featured Video Play Icon
Der Telebasel Newsbeitrag vom 1. Oktober 2021.
Basel

Blickfang-Messe: von Schmuck über Möbel bis hin zur Kleidung

Die Blickfang-Messe ist das größte Design Event in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mit rund 130 Designern findet sie am Wochenende in Basel statt.

Wohnaccessoires, Schmuckstücke und exklusive Designerkleider, das alles bietet der Blickfang dieses Wochenende an der Messe Basel. Seit 28 Jahren nun findet das grösste Design-Shopping-Event in Deutschland, Österreich und der Schweiz statt und ist mit rund 130 Designern dieses Jahr präsent. Durch das diversifizierte Angebot, welches von Schmuck über Möbel bis hin zu Kleidern reicht, ist die Auswahl gross und die Vielfalt der Designer garantiert.

Japanische Kimonos neu inszeniert

Wer sich nicht nur für Mode interessiert findet auch interessante Geschichten hinter den Marken. Der japanischen Brand Susumu Ai was übersetzt Fortschreitende Liebe bedeutet setzt auf eine neu Interpretation der Kleiderkultur. Die Kleider werden aus den japanischen Kimono Stoffen produziert und so designt, dass man die Kleider im Alltag tragen kann und trotzdem die japanische Kultur darin enthalten ist. Für den Blickfang in Basel wurden die Kleidungsstücke ausgesucht, welche der Gründerin Alisa Menkhaus besonders gefallen haben. «Wir haben aus dem Herzen heraus entschieden und viele Einzelteile dabei, die wir weiterhin nicht mehr produzieren werden. Dann wird es Kunden geben die nur diese Teile besitzen werden. Das finden wir besonders schön.»

Neuinterpretation des Ulmer Hocker von Max Bill

Nicht nur Kleider, sondern auch Kunststücke bringen ihre ganz eigene Geschichte mit. Die Studierenden der Schule für Gestaltung haben zum Thema Wohnen und Max Bill je einen Hocker designt. Dieser Hocker ist nicht nur ein Hocker, sondern bekannt unter dem Namen Ulmer Hocker von Max Bill. «Er wollte damals als Rektor der Ulmer Schule für Gestaltung einen multifunktionalen Hocker für Studierende gestalten.» erzählt Stephan Primus, Dozent des Projekts der Schule für Gestaltung. Die Umsetzungen der Studierenden reichen von bunten Kunstwerken bis hin zur Multifunktionalen Garderobe.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel