Featured Video Play Icon
Der Telebasel News-Beitrag vom 30. September 2021.
Basel

Wegen Schutzkonzepts: Kein Kasperlitheater auf dem Petersplatz

Weil auf dem Petersplatz auf die Zertifikatspflicht verzichtet wird, findet das Kasperlitheater dieses Jahr dort nicht statt, aber dafür im Gundeldinger Feld.

Am Mittwoch hat das Präsidialdepartement informiert, wie die diesjährige Herbstmesse stattfinden soll. Auf den meisten Messeplätzen besteht eine Covid-Zertifikatspflicht. Denn die Messe gilt als Grossveranstaltung. Die einzige Ausnahme ist der Petersplatz mit dem Hääfelimäärt. Das Angebot hier wird als reiner Marktbetrieb konzipiert. Die Verordnung des Bundes erlaubt es deshalb, an diesem Ort auf die Zertifikatspflicht zu verzichten.

Wegen den strengen Vorschriften können dieses Jahr aber nicht alle gewohnten Angebote auf den Petersplatz zurückkehren. So wurde das traditionelle Zelt mit dem Kasperlitheater nicht zugelassen. Theatermacherin Doris Weiller sei dem Kanton nicht böse deswegen. Sie fände es vor allem toll, dass die Herbstmesse überhaupt wieder stattfinden kann: «Aber natürlich finden wir es schade, dass wir nicht dabei sind».

Geldprobleme drohen

Das Team vom Theater Hände Hoch rechne aber mit grossen finanziellen Einbussen. Zwar wird das Kasperlitheater während der zweiten Messewoche im Kulturraum BAU3 auf dem Gundeldinger Feld gespielt. Wahrscheinlich werden aber viel weniger Besucher den Weg dahin finden, als es an der Messe der Fall gewesen wäre. Sibylle Gutzwiller, ebenfalls vom Theater Hände Hoch, rechnet deshalb damit, dass man in diesem Jahr Covid-Hilfsgelder beantragen müsse. Sie hoffe, dass das Theater an der nächstjährigen Messe wieder dabei sein darf.

Marktfahrer freuen sich

Gross ist die Freude bei den Marktfahrerinnen und Marktfahrern. Nadine Waltzer, Co-Präsidentin des Schweizerischen Marktverbandes Nordwestschweiz, findet es «eine super Sache», dass sich Basel dazu entschieden hat, den Mehraufwand auf sich zu nehmen, der so ein Schutzkonzept mit sich bringt.

Auch Standbetreiberin Beatrice Serieys freut sich darauf, wieder einmal an einer grossen Messe teilzunehmen. Bisher sei es nur möglich gewesen, bei kleineren Anlässen dabei zu sein.

Die meisten Marktfahrer werden ihre Stände auf dem Petersplatz aufstellen, dem einzigen Ort der Messe, wo es kein Zertifikat braucht. Nadine Waltzer glaubt, dass dies aus geschäftlicher Sicht ein Vorteil sein kann. Denn die Zertifikationspflicht werde sicher einige Personen von einem Besuch der restlichen Messe abhalten. Die Marktfahrer hätten zudem ein Schutzkonzept mit Plexiglasscheiben, man sei an der frischen Luft und könne auch einen Mundschutz tragen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel