Drei Betrüger, die sich als falsche Polizisten ausgegeben hatten, konnten verhaftet werden. (Symbolbild: Keystone)
Baselland

Drei falsche Polizisten verhaftet

Die Baselbieter Polizei hat in Allschwil drei Männer im Zusammenhang mit Anrufen falscher Polizisten angehalten. Sie hatten tausende Franken ergaunert.

Gestützt auf polizeiliche Ermittlungen konnten am 13. und 23. September 2021 in Allschwil drei Männer, welche als Abholer und Fahrer in zwei verschiedenen Fällen von als falsche Polizisten unterwegs waren, durch angehalten werden. Die drei Männer, ein 35-jähriger deutscher Staatsangehöriger und zwei 22-jährige Schweizer, wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft in Untersuchungshaft genommen.

Mehrere tausend Franken konnten sichergestellt werden, wie die Behörden mitteilen. Die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft hat ein entsprechendes Verfahren eröffnet und in Zusammenarbeit mit der Polizei Basel-Landschaft weitere Ermittlungen in die Wege geleitet.

Die Polizei rät zur Vorsicht vor falschen Polizisten und echt erscheinenden Telefonnummern. Sie bittet die Bevölkerung, folgende Verhaltensregeln zu beachten:

  • Trauen Sie der Display-Anzeige nicht. Die Anzeige auf Ihrem Telefon kann manipuliert sein.
  • Wenn ein angeblicher Polizist oder eine angebliche Polizistin Sie anruft und dazu bringen will, grössere Geldsummen abzuheben, jemandem zu übergeben oder irgendwo zu deponieren, brechen Sie den Anruf ab und informieren umgehend die Polizei Basel-Landschaft.
  • Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen bekannt.
  • Übergeben Sie niemals Bargeld oder Wertsachen an unbekannte Personen oder angebliche Polizisten. Informieren Sie sofort über die Notrufnummer 112 die Polizei, wenn Ihnen eine Kontaktaufnahme verdächtig vorkommt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel