Der Jubel bei Sheriff Tiraspol ist riesig: Das Team siegt 2:1 gegen Real Madrid. (Bild: Keystoe)
International

Sheriffs schlagen Real Madrid mit 2:1

In der Champions-League-Gruppe mit Real Madrid und Inter Mailand führt nach zwei Runden Sheriff Tiraspol mit dem Punktmaximum.

Die Moldawier siegen in Madrid 2:1.Real dominierte das Spiel über 90 Minuten, aber die Königsklasse-Debütanten erzielten ein Tor mehr. Für Tiraspol, deren ganze Mannschaft den geringeren Marktwert hat als jeder einzelne Fanionspieler der Madrilenen, schossen ein Usbeke und ein Luxemburger die Tore, das zweite in der 90. Minute.

Milan hatte letztmals im Februar 2014 eine Champions-League-Partie im Giuseppe-Meazza-Stadion ausgetragen – und gegen Atlético Madrid in den Achtelfinals 0:1 verloren. Fast sieben Jahre später war auch bei der Reprise am Dienstag Atlético in Mailand zu Gast. Diesmal verloren die Milanisti mit viel Pech und nach späten Gegentoren 1:2. Sie mussten ab der 30. Minute nach einer Gelb-roten Karte gegen Franck Kessie zu zehnt spielen mussten. Sie führten zum Zeitpunkt des Ausschlusses bereits und waren daran, das Ergebnis gegen die erstaunlich harmlosen Madrilenen über die Zeit zu bringen, ehe Antoine Griezmann und – mit einem Handspenalty nach 97 Minuten – Luis Suarez das Blatt wendeten.

Erstes Tor von Messi für PSG

Im ersten Gipfeltreffen der Gruppe A siegte Paris Saint-Germain gegen Manchester City 2:0. Lionel Messi erzielte (zum 2:0) sein erstes Tor für PSG.

Von 2012/13 bis 2017/18 fand die Champions League ohne Inter Mailand, den Gewinner aus dem Frühling 2010, statt. In den letzten drei Saison schieden die Interisti jeweils nach den Gruppenspielen aus, zweimal als Dritte, vergangene Saison sogar als Letzte.

Diesmal sind sie als Landesmeister der oberste Vertreter Italiens in der Königsklasse. Aber auch diesmal hat die Gruppenphase für die Mannschaft von Trainer Simon Inzaghi harzig begonnen. Nach dem 0:1 zum Auftakt im Heimspiel gegen Real Madrid erreichte Inter am Dienstag in Kiew gegen Schachtar Donzek trotz vieler guter Chancen nur ein 0:0. Allein in den letzten fünf Minuten verpassten die Italiener zweimal das Siegestor knapp. Schachtar hatte davor seinerseits beim Debütanten Sheriff Tiraspol verloren.

Ajax Amsterdam und Borussia Dortmund haben in ihrer Gruppe mit je zwei Siegen den grösstmöglichen Vorsprung herausgeholt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel