(Bild: Keystone)
Schweiz

Granit Xhaka verpasst alle restlichen Spiele der WM-Quali

Arsenal hat die Verletzung von Granit Xhakas rechtem Knie bestätigt. Der Schweizer Captain erlitt eine «erhebliche Verletzung des Innenbandes im Knie».

Nationalcoach Murat Yakin kann auch in den nächsten beiden Spielen der WM-Qualifikation nicht aus dem Vollen schöpfen. Granit Xhaka muss wegen einer Innenbandverletzung im rechten Knie drei Monate pausieren, Haris Seferovic fällt wegen eines Muskelfaserrisses aus.

Wenn Murat Yakin am Freitag sein Aufgebot für die Spiele in der WM-Qualifikation gegen Nordirland am 12. Oktober in Genf sowie drei Tage später auswärts gegen Litauen bekannt gibt, werden die Namen von zwei Leistungsträgern auf der Liste fehlen: Captain Granit Xhaka und Mittelstürmer Haris Seferovic.

Ein schwerer Schlag für das Nationalteam, das sich bereits Anfang September in Nordirland ohne Xhaka sowie mit einem formschwachen und nicht fitten Seferovic schwer getan hatte. Damals hatten zudem Xherdan Shaqiri und Breel Embolo wegen Formrückstand gefehlt. Sie zumindest haben mittlerweile im Klub Spielpraxis gesammelt.

Verletzung im Derby

Dass Xhaka nicht dabei sein würde, zeichnete sich seit Sonntag ab. Da hatte er sich im Derby mit Arsenal gegen Tottenham Hotspur am Knie verletzt. Seit Mittwoch ist klar, dass der 29-jährige Basler auch im November in den Spielen in Italien und gegen Bulgarien fehlen wird. Wie Arsenal bestätigte, erlitt Xhaka eine «erhebliche Verletzung des Innenbandes im (rechten) Knie».

Xhaka müsse nicht operiert werden, so der Klub. Allerdings wird er länger ausfallen, als zunächst angenommen. Wie der Klub schreibt, wird Xhaka «in etwa drei Monaten wieder einsatzfähig» sein. Für ihn ist es die schlimmste Verletzung seit einem Kreuzbandriss, den er mit 16 Jahren als Junior des FC Basel erlitten hat.

Misslungener Einstieg in die Saison

Die Knieverletzung besiegelt einen durchwegs misslungenen Einstieg Xhakas in die Saison 2021/22. Sie begann mit drei Niederlagen in Folge in der Meisterschaft sowie dem Platzverweis in der 3. Runde beim 0:5 gegen Manchester City. Darauf verpasste Xhaka im Klub zwei Spiele in der Premier League durch eine Sperre sowie Anfang September wegen Covid die drei Partien mit der Schweizer Nationalmannschaft gegen Griechenland, Italien und Nordirland.

Kaum besser läuft es Seferovic in Lissabon. Der Stürmer von Benfica Lissabon leidet gemäss dem «Blick» erneut an einem Muskelfaserriss in der linken Wade. Seit Saisonbeginn hat er für Benfica nur 52 Minuten – verteilt auf zwei Teileinsätze – gespielt. Verletzt hatte er sich ein erstes Mal Anfang August in der Champions-League-Qualifikation gegen Spartak Moskau.

Geduld gefragt

Nun muss Seferovic genügend Geduld aufbringen, damit die Verletzung vollständig ausheilt. Ende August war er nach einem 15-minütigen Comeback für Benfica gleich zur Nationalmannschaft gereist. In den Spielen gegen Italien und in Nordirland tat er sich schwer. Ein Belfast verschoss er zudem einen Penalty.

Nach der Rückkehr nach Portugal brach danach die Verletzung im Training erneut wieder auf. «Die letzten zwei Wochen habe ich nur Therapie und Krafttraining für den Oberkörper gemacht, ab nächster Woche beginne ich langsam wieder mit Lauftraining», sagte Seferovic gegenüber dem «Blick».

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel