Featured Video Play Icon
FCB Total vom 20. September 2021.
Basel

Philipp Kaufmann: «Wir müssen wieder Tore schiessen»

Dem FC Basel fehlt es aktuell an offensiver Durchschlagskraft. Was sind die Gründe dafür? FCB-Kaderplaner Philipp Kaufmann nennt wichtige Faktoren.

Dem FC Basel fehlen aktuell die Ideen in der Offensive. Auch gegen den Unterklassigen aus Rorschach-Goldach haben sich die Basler über weite Strecken die Zähne ausgebissen. Ein absoluter Klassenunterschied war nicht wirklich erkennbar. Weitergekommen ist man im Cup trotzdem. Und national ist Rotblau weiterhin ungeschlagen.

Kreative sind verletzt

Dennoch: Rotblau hat den Tritt nach der Nati-Pause nicht mehr richtig gefunden. «Sie sind spielbestimmend und dominant. Ideen habe ich aber keine gesehen. Und wenn einer dann mal durchkommt, dann fehlt es an Präzision», meint FCB-Legende Erni Maissen zum Auftritt von Rotblau. «Wir hätten natürlich gerne höher gewonnen. Wir hätten gerne mehr klare Torchancen erarbeitet», meint FCB-Kaderplaner Philipp Kaufmann.

Das war jedoch nicht der Fall. Nun beginnt die Ursachenforschung: Mit Sebastiano Esposito und Edon Zhegrova fehlen dem FC Basel zurzeit verletzungsbedingt zwei Kreative. Der Fokus verschiebt sich automatisch auf die neuen Talente, die verpflichtet wurden. Aber nicht jeder neue Spieler könne sofort so einschlagen wie ein Esposito oder ein Pelmard, meint Kaufmann: «Das ist vielleicht jetzt in den Köpfen der Fans. Dass die Neuen auch sofort einschlagen müssten. Das ist aber bei jedem Spieler unterschiedlich. Dementsprechend kriegen die Neuen die Zeit, sich zu integrieren». Andere Spieler können in der Abwesenheit der Stammkräfte aktuell aber nicht die nötigen Impulse setzen, meint Maissen: «Palacios macht ein wunderbares Tor. Aber im Spiel habe ich nie gesehen, was für ein Welttalent er sein soll».

Tore müssen her

Es stellt sich die Frage: Hat der gute Saisonstart des FCB ein bisschen darüber hinweggetäuscht, wie gut Rotblau in Wirklichkeit ist? «Uns ist es am Anfang sehr einfach gefallen. Wir hatten auch sehr hohe Resultate drin, die vielleicht die Realität nicht vollends widergespiegelt haben. Nichtsdestotrotz dürfen wir nun auch nicht alles schlecht reden. Aber ja, wir müssen wieder Tore schiessen. Das muss das Ziel sein», meint Kaufmann.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel