Das neue Studienjahr der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) hat auch am Campus in Brugg AG begonnen. An allen Standorten gilt vom 15. Oktober an eine Zertifikatspflicht. (Archivbild: Keystone)
Schweiz

FHNW-Studienjahr beginnt mit 13’200 Studierenden

Die FHNW will den Studierenden vorerst vermehrt Präsenzunterricht anbieten. Vom 15. Oktober an gilt eine Zertifikatspflicht.

Um einen Beitrag zur Eindämmung der Corona-Pandemie zu leisten und gleichzeitig möglichst vielen Studierenden und Mitarbeitenden das Studieren und Arbeiten vor Ort zu ermöglichen, sei die Einführung der Zertifikatspflicht beschlossen worden, teilte die FHNW am Montag mit.

Die FHNW arbeitet nach eigenen Angaben intensiv an den Details zur Umsetzung, um ein Studieren und Arbeiten für alle zu ermöglichen. Die Corona-Pandemie habe den digitalen Wandel in der Lehre vorangetrieben.

Die FHNW umfasst neun Hochschulen mit den Fachbereichen Angewandte Psychologie, Architektur, Bau und Geomatik, Gestaltung und Kunst, Life Sciences, Musik, Lehrerinnen- und Lehrerbildung, Soziale Arbeit, Technik und Wirtschaft. Die Campus der FHNW sind in den vier Trägerkantonen Aargau, Basel-Landschaft, Basel-Stadt und Solothurn angesiedelt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel