Guy Parmelin verurteilt die Kundgebung vom Donnerstagabend aufs Schärfste. (Bild: Keystone)
Schweiz

Parmelin verurteilt den Akt der Gewalt vor dem Bundeshaus

Bundespräsident Guy Parmelin hat nach der Kundgebung am Donnerstagabend vor dem Bundeshaus in Bern in einer Stellungnahme jeden Akt von Gewalt verurteilt.

Drohungen führten zu nichts, sagte er am Freitag vor den Medien in Bern.

Der Bundesrat verurteile jeden gewalttätigen Akt, ob gegen Menschen oder gegen Gegenstände, sagte Parmelin. Den Menschen in der Schweiz stünden alle demokratischen Mittel zur Verfügung, um sich auszudrücken, auch wenn dies «lebhaft» erfolgen solle, sagte er. «Drohungen führen zu nichts.»

Keinen Kommentar im Namen des Bundesrats gab Parmelin zum Auftritt von Ueli Maurer ab. Der SVP-Bundesrat hatte am Wochenende in einem Hemd mit dem Logo der «Freiheitstrychler» auf Fotos posiert. Die Bilder von Maurer kursierten in sozialen Medien. «Freiheitstrychler» sind wiederholt gegen die Corona-Massnahmen öffentlich aufgetreten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel