Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 17. September 2021.
Region

Möhlin sucht einen neuen Gemeindeammann

Der Aargau wählt am 26. September seine Gemeindeexekutiven. Besonders spannend ist das Rennen in Möhlin. Dort stehen drei Kandidaten als Ammann zur Wahl.

Salz und Ivan Rakitic: Das wären wohl die häufigsten Antworten, wenn man Personen, die nicht aus Möhlin stammen oder leben, zur Gemeinde im Fricktal befragen würden. Möhlin hat mittlerweile 11’000 Einwohner. Die Gemeinde hat sich stark gewandelt: Von einem ländlich geprägten Dorf zu einem Teil der Agglomeration Basel.

Der bisherige Ammann von Möhlin, Fredy Böni, tritt nicht mehr an. Ein Trio stellt sich am 26. September der Wahl.

Karl Eiermann, FDP

Eiermann ist 66 Jahre alt, pensioniert, Mitglied der FDP und sitzt seit vier Jahren im Gemeinderat. Für ihn ist klar: Möhlin ist in der Spur und die soll gehalten werden. Grosse Projekte müsse man in nächster Zeit nicht in Angriff nehmen, sondern die bestehenden beenden. Wichtig ist ihm zudem eine gute Balance, besonders bei den Finanzen.

Markus Fäs, SP

Fäs ist 61 Jahre alt, Gymnasiallehrer, SP-Mitglied und seit acht Jahren im Gemeinderat von Möhlin vertreten. Für ihn ist es wichtig, dass der Gemeinderat seine Arbeit seriös macht, egal was für Aufgaben es sind. Zwei Dinge würde er trotzdem in Angriff nehmen: Dem Vandalismus am Bahnhof Herr werden und den Gemeindehausplatz im Dorfzentrum beleben.

Peter Sägesser

Sägesser ist 59 Jahre alt, Mentaltrainer und Parteilos. Zwar hat er keine Exekutiverfahrung, kennt die Gemeindepolitik aber als ehemaliges Mitglied der Baukommission. Er will, dass sich Möhlin Ziele fürs Jahr 2030 setzt und diese als Leitplanke für die nächste Dekade gelten. Punkte wie etwa eine nachhaltige Entwicklung sollen da definiert werden.

Die Entscheidung fällt dann am 26. September.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel