Die Mitfahrerin im angefahrenen Fahrzeug wurde leicht verletzt und musste in ein Spital gefahren werden. (Bild: Polizei Basel-Landschaft)
Baselland

Nachricht geschrieben: Autofahrer (44) kracht frontal in entgegenkommendes Fahrzeug

Ein Autofahrer ist am Mittwoch in Zunzgen beim Schreiben einer Nachricht auf die Gegenfahrbahn geraten, wo er frontal in ein korrekt fahrendes Auto krachte.

Die Mitfahrerin im angefahrenen Fahrzeug wurde leicht verletzt und musste in ein Spital gefahren werden.

Der Unfall ereignete sich kurz vor 19 Uhr auf der Hauptstrasse in Zunzgen, wie die Baselbieter Polizei am Donnerstag, 16. September, mitteilte. Die beiden am Unfall beteiligten Fahrzeuge seien massiv beschädigt worden.

2 Kommentare

  1. Sie haben absolut Recht! Ich begreife nicht, weshalb es bei diesem Vergehen nicht massiv höhere Bussen gibt! Ich sehe täglich Idioten und Idiotinnen, die mit dem Smartphone vor ihrem Gesicht herumfahren und vermutlich nicht merken, dass da gerade ein Fussgängerstreifen war oder sonst etwas, was ihre Aufmerksamkeit hätte erregen sollen. Von mir aus: Ausweis weg!Report

  2. Warum kapieren Alle Verkehrsteilnehmer nicht das ein Multitasking während der Fahrt oder Laufens nicht erlaubt ist. Fussgänger sind vertieft in ihr Smartphone und laufen blindlings über die Straße. Velofahrer hören den Verkehr nicht weil Kopfhörer auf und Autofahrer meinen man kann SMS Zigarette oder Essen während der Fahrt.Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel