Sieben Jahre nach ihrem letzten Auftritt im wichtigsten Europacup musste die AC Milan einen Sturmlauf der Liverpooler über sich ergehen lassen. (Bild: Keystone)
International

Milan verliert bei Rückkehr – Manchester City trifft sechsmal

Die AC Milan verpasst bei ihrer Rückkehr in die Champions League einen Punkt. Sie unterliegt Liverpool mit 2:3. Manchester City demontiert Leipzig mit 6:3.

Sieben Jahre nach ihrem letzten Auftritt im wichtigsten Europacup musste die AC Milan einen Sturmlauf der Liverpooler über sich ergehen lassen. Und trotzdem führten die Mailänder dank einem Doppelschlag unmittelbar vor der Pause mit 2:1: Ante Rebic und Brahim Diaz trafen mit den ersten gefährlichen Abschlüssen der Gäste.

Dank Toren von Mohamed Salah und Jordan Henderson nach der Pause kamen die Liverpooler doch noch zum verdienten Heimsieg. Salah hätte den Abend für die Liverpooler Fans wohl entspannter gestalten können, hätte er in der 14. Minute vom Penaltypunkt zum 2:0 getroffen.

Milans Stadtrivale Inter verlor trotz Überlegenheit das Duell mit Real Madrid mit 0:1. Rodrygo gelang in der 90. Minute nach Vorarbeit des jungen Neuzugangs Eduardo Camavinga der Siegtreffer. Leader in dieser Gruppe ist Sheriff Tiraspol. Der Überraschungsgast aus Moldawien setzte sich bei seiner Premiere auf diesem Niveau ohne einen einheimischen Spieler daheim gegen Schachtar Donezk mit 2:0 durch.

Sechs Tore für City

Trotz drei Toren des Franzosen Christopher Nkunku ging das formschwache Leipzig bei Manchester City mit 3:6 unter. Dreimal meldeten sich die Deutschen zurück. Nkunku traf zum 1:2, 2:3, und 3:4. Innerhalb von weniger als fünf Minuten antwortete der Finalist der letzten Saison jeweils mit der Wiederherstellung des Zweitore-Vorsprungs.

Im anderen Gruppenspiel kam Paris Saint-Germain mit den erstmals zusammen eingesetzten Lionel Messi, Neymar und Kylian Mbappé beim FC Brügge nur zu einem 1:1. Mbappé bereitete das 1:0 von Anders Herrera nach einer Viertelstunde vor, und Messi traf unmittelbar nach dem belgischen Ausgleich die Latte.

Bellingham und Haller im Fokus

Leipzigs Bundesliga-Konkurrent Dortmund gewann bei Besiktas Istanbul mit 2:1. Der 18-jährige Jude Bellingham traf in der 20. Minute und ermöglichte Erling Haaland Sekunden vor der Pause das 2:0. Der Schweizer Goalie Gregor Kobel im Dortmunder Ensemble brillierte in der Startphase mit einem entscheidenden Reflex.

Ajax Amsterdam, das in zwei Wochen Besiktas Istanbul empfängt, feierte beim portugiesischen Meister Sporting Lissabon einen 5:1-Sieg. Mann des Spiels war der ivorische Stürmer Sébastien Haller. Der Rekordeinkauf der Amsterdamer Klubgeschichte erzielte in seinem ersten Champions-League-Spiel gleich vier Tore.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel