Die Loterie romande hatte mit technischen Problemen zu kämpfen. (Symbolbild: Keystone)
Schweiz

Pech bei Loterie romande: 297 Spieler freuten sich zu früh

Wegen einer Panne konnten Gewinne eines Glücksspiels der Loterie romande nicht ausbezahlt werden. Einige Spieler freuten sich zu früh auf 100'000 Franken.

Panne bei der Loterie romande: Wegen eines technischen Zwischenfalls können die zwischen Samstag und Montag erzielten Gewinne des Online-Glücksspiels Monopoly nicht ausbezahlt werden. Betroffen sind rund 297 Spielende.

Die Loterie romande bedauerte den «inakzeptablen Zwischenfall». Das technische Problem trat während Servicearbeiten eines externen Anbieters auf und dauerte rund 48 Stunden, wie Danielle Perrette, Kommunikationsverantwortliche der Loterie romande, am Mittwoch auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA erklärte.

Direkt betroffen von der Panne sind laut Perrette 297 Spieler. Manche von ihnen hätten virtuell grosse Summen gewonnen, mehrere sogar den Maximalgewinn von 100’000 Franken geknackt. Ob die vermeintlichen Glückspilze ihr Geld bekommen, ist ungewiss.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel